11.12.2018

Bestätigt: Bethke kein Pinneberg-Trainer mehr!

Nachfolger fix - Zwei Co-Trainer komplettieren Gespann

Tritt die Nachfolge von Bethke beim VfL Pinneberg an: Der bisherige Liga-Spieler Wojciech Krauze. Foto: KBS-Picture.de

Was wir am Dienstagmorgen bereits vermeldeten, ist nun Gewissheit: Patrick Bethke ist kein Cheftrainer mehr beim abgeschlagenen Oberliga-Schlusslicht VfL Pinneberg! Der Übungsleiter habe aus „privaten Gründen“ die Reißleine gezogen, wie der Verein auf seiner Homepage vermeldet. Zudem geben die Verantwortlichen bereits einen Nachfolger bekannt: Demnach wird der aktuelle Liga-Spieler Wojciech Krauze künftig das Ruder an der Fahltsweide übernehmen. Ob das gleichbedeutend mit dem Ende seiner aktiven Laufbahn ist, ließ der Club offen. Die Meldung im Wortlaut:

Mit sofortiger Wirkung verabschiedet sich Patrick Bethke aus privaten Gründen als Trainer der Oberligamannschaft des VfL Pinneberg. Wir danken Patrick für seine engagierte und aufopferungsvolle Tätigkeit im Verein und wünschen ihm und seiner Familie viel Glück.

Kann den zeitlichen Aufwand nicht mehr stemmen: Patrick Bethke. Foto: KBS-Picture.de

Als neuer Cheftrainer wurde Wojciech Lukasz Krauze verpflichtet. Er wird unterstützt von Maximilian Gloszat und Cristian Kullock-Braun.

Diese beiden Co-Trainer werden das Team auf die Rückrunde vorbereiten und die Mannschaft bei den Hallenturnieren und Vorbereitungsspielen coachen. Wojciech wird nach seinem Auslandsaufenthalt ab Mitte Februar seine Rolle als Trainer umfänglich antreten.

Alle drei Trainer besitzen eine B-Lizenz.

Mit der Verpflichtung von Maximilian Gloszat setzten wir unseren jugendorientierten Weg fort. Maximilian wurde in der Jugend beim VfL ausgebildet und spielte im Verein bis zur A-Jugend. Derzeit arbeitet er nach einigen Trainerstationen als Übungsleiter der B-Mädchen im VfL Pinneberg.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen