Hamburger SV verteidigt die Tabellenführung

2. Bundesliga: Hamburger SV – FC Würzburger Kickers, 3:1 (0:1)

24. Oktober 2020, 23:32 Uhr

Für die Würzburger Kickers gab es in der Auswärtspartie gegen den HSV nichts zu holen. Die Kickers verlor mit 1:3. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der Hamburger SV die Nase vorn.

Ehe der Schiedsrichter Siebert (Berlin) die Protagonisten zur Pause bat, traf Lars Dietz zum 1:0 zugunsten des FC Würzburger Kickers (40.). Ein Tor auf Seiten von Würzburg machte zur Pause den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften aus. Eine starke Leistung zeigte Simon Terodde, der sich mit einem Doppelpack für den HSV beim Trainer empfahl (65./82.). Der Rautenklub baute die Führung in der Nachspielzeit aus, als Tim Leibold in der 90. Minute traf. Am Ende stand der Dino als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Der Heimmannschaft ist der Platz an der Sonne aktuell nicht zu nehmen. Gegen die Würzburger Kickers verbuchte man bereits den fünften Saisonsieg. An der Abwehr des Hamburger SV ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst fünf Gegentreffer musste der HSV bislang hinnehmen.

Ligaweit fängt kein Team mehr Gegentreffer als die Kickers. Man kassierte bereits elf Tore gegen sich. Der Gast bekommt das Defensivmanko nicht in den Griff und steckt weiter im Keller fest. Mit nur drei Treffern stellt der FC Würzburger Kickers den harmlosesten Angriff der 2. Bundesliga. Fünf Spiele und noch kein Sieg: Die Würzburger Kickers wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Am Freitag empfängt der HSV den FC St. Pauli. Der FC Würzburger Kickers hat am Sonntag Heimrecht und begrüßt den VfL Bochum.

Kommentieren

Mehr zum Thema