SC Preußen Münster kommt nicht aus dem Keller

3. Liga: SV Meppen – SC Preußen 06 Münster, 3:1 (1:0)

09. Dezember 2019, 23:31 Uhr

Der SVM errang am Montag einen 3:1-Sieg über SC Preußen Münster. Der SV Meppen hatte schon im Vorfeld Rückenwind. Da war es nur ein Leichtes, das Ding sicher nach Hause zu bringen.

7.000 Zuschauer – oder zumindest der Teil, dessen Herz für das Heimteam schlägt – bejubelten in der 15. Minute den Treffer von Deniz Undav zum 1:0. Zur Pause war der SVM im Fahrwasser und verbuchte eine knappe Führung. Luka Tankulic erhöhte den Vorsprung des SV Meppen nach 67 Minuten auf 2:0. Nach 75 Minuten beförderte der SC Preußen 06 Münster das Leder zum 1:2 ins gegnerische Netz. Der SV Meppen versenkte die Kugel in der 84. Minute zum 3:1. Am Ende stand der SVM als Sieger da und behielt die drei Punkte verdient zu Hause.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich der SV Meppen in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den sechsten Tabellenplatz. Die Stärke des SVM liegt in der Offensive – mit insgesamt 36 erzielten Treffern. Sieben Siege, sechs Remis und fünf Niederlagen hat der SV Meppen derzeit auf dem Konto.

Der SCP muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Der SC Preußen 06 Münster holte auswärts bisher nur drei Zähler. SC Preußen Münster krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: 19. Die formschwache Abwehr, die bis dato 39 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des SCP in dieser Saison. Zwei Siege, sieben Remis und neun Niederlagen hat der SC Preußen 06 Münster momentan auf dem Konto.

SC Preußen Münster kam in den letzten fünf Spielen nicht in Fahrt und steckte in dieser Zeit drei Niederlagen ein und entschied kein einziges Match für sich. Dagegen reitet der SVM derzeit auf einer Welle des Erfolges. Drei Siege und zwei Remis heißt hier die jüngste Bilanz.

Schon am Samstag ist der SV Meppen wieder gefordert, wenn man bei der Eintracht Braunschweig gastiert. Der SCP empfängt schon am Freitag den 1. FC Magdeburg als nächsten Gegner.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe