17.04.2019

VfL Oldenburg auf dem absteigenden Ast

Regionalliga Nord: VfB Oldenburg – VfL Oldenburg (Donnerstag, 18:15 Uhr)

VfL Oldenburg will beim VfB Oldenburg die schwarze Serie von drei Niederlagen beenden. Am vergangenen Sonntag ging der VfB Oldenburg leer aus – 0:1 gegen den Hamburger SV II. Am letzten Samstag verlief der Auftritt von VfL Oldenburg ernüchternd. Gegen Hannover 96 II kassierte man eine 1:4-Niederlage. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (1:1) begnügt.

Der VfB Oldenburg verbuchte neun Siege, zwölf Unentschieden und sieben Niederlagen auf der Habenseite. Das Heimteam hat 39 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang acht.

Mit erschreckenden 61 Gegentoren stellt VfL Oldenburg die schlechteste Abwehr der Liga. Die Bilanz des Gastes nach 28 Begegnungen setzt sich aus fünf Erfolgen, vier Remis und 19 Pleiten zusammen. VfL Oldenburg bekleidet mit 19 Zählern Tabellenposition 17. VfL Oldenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel.

Der VfB Oldenburg wie auch VfL Oldenburg haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Zum Ende der Saison wird VfL Oldenburg noch einmal alle Kräfte mobilisieren müssen, um Punkte mitzunehmen. Gegner VfB Oldenburg steht in der Tabelle neun Positionen besser da.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe