15.12.2018

Karlsruhe siegt im Spitzenspiel

3. Liga: Hallescher FC – Karlsruher SC, 0:3 (0:1)

Mit dem Hallescher FC und dem Karlsruher SC trafen sich am Samstag zwei Topteams. Für Halle schien Karlsruhe aber eine Nummer zu groß, sodass am Ende eine 0:3-Niederlage stand. Der Karlsruher SC ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den Hallescher FC einen klaren Erfolg.

Vor 8.003 Zuschauern ging der Karlsruher SC in Front: Anton Fink war vom Punkt erfolgreich. Bis zum Pausenpfiff blieb es dann bei der knappen Führung des Gastes. Nach der Pause tat sich zunächst nicht viel. In der 62. Minute gab es dann eine personelle Veränderung, für Kyoung-Rok Choi spielte Martin Röser beim Spitzenreiter weiter. Fink schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (64.). Marvin Pourie baute den Vorsprung von Karlsruhe in der 86. Minute aus. Am Ende nahm der KSC beim Hallescher FC einen Auswärtssieg mit.

Trotz der Niederlage fiel der Hallescher FC in der Tabelle nicht zurück und bleibt damit auf Platz vier.

Der Dreier gegen das Heimteam beförderte den Karlsruher SC an die Spitze der 3. Liga. Die bisherige Spielzeit von Karlsruhe ist weiter von Erfolg gekrönt. Der KSC verbuchte insgesamt elf Siege und fünf Remis und musste erst drei Niederlagen hinnehmen. Wer den Karlsruher SC besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 19 Gegentreffer kassierte Karlsruhe.

Seit sieben Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Karlsruher SC zu besiegen. Vor heimischem Publikum trifft der Hallescher FC am nächsten Samstag auf den FSV Zwickau, während der Karlsruher SC am selben Tag die Eintracht Braunschweig in Empfang nimmt.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Wettbewerbe