Teammanagerbericht: FTSV Lorbeer-Rothenburgsort II

27.09.2016

Lorbeer II wieder mit einem Last-Minute Treffer!

Kreisliga 5 | Teammanagerbericht FTSV Lorbeer-Rothenburgsort II

Ein von Anfang an spannendes und ausgeglichenes Spiel endete mit einer Punktverteilung 3:3 (1:1).


Am Sonntag musste FTSV Lorbeer II auswärts gegen Weiss-Blau 63 ran. Lorbeer startete mit einem 4-5-1 ins spiel.

Das Spiel entwickelte sich von vielen kleinen Fouls und harten Zweikämpfe im Mittelfeld. Erst in der 15. Spieminute hatte Lorbeer die erste Möglichkeit. Dennis Lohmeier versuchte es mit einem Distanzschuss, aber der Schuss ging am Tor vorbei. In der 19. Spielminuten konnte Weiss-Blau 63 in Führung gehen nach einem Patzer von Lorbeer-Keeper Timo Böge. Lorbeer bestimmte klar das Spiel. Weiss-Blau 63 versuchte es nur mit langen Bällen. Lorbeer konnte erst in der 39. Spielminute ausgleichen. Freistoß aus knapp 22 m aus einer halb rechten Position, perfekt für einen links Fuß. Can Köse legte sich den Ball vor und zieht ab. Der Schuss ging unhaltbar ins obere rechte Eck 1:1. Bemerkenswert ist das Lorbeer im letzten Training Standards bzw. Freistöße geübt hat. Kurz vor der Pause hatte Dennis Lohmeier die Möglichkeit, Lorbeer in Führung zu bringen, aber er scheiterte am Torhüter und so ging es in die Pause.
-------

Weiss-Blau 63 kam besser aus der Kabine und machten gleich druck. In der 50. Spielminute hatte WB63 die Möglichkeit in Führung zu gehen, aber Abwehrspieler Tobias Herzberg rettete auf der Linie zur Ecke. Die nachfolgende Ecke brachte Weiss-Blau 63 in Führung 2:1. Schlechtes Stellungsspiel von den Lorbeeraner Spieler. In der 55. Spielminute wurde Mohamed Shaaban ausgewechselt für ihn kam Adal Bajrovic ins Spiel. Das brachte Lorbeer schwung in der offensive und er konnte sich gleich in Szene setzen. In der 63. Spielminute konnte Lorbeer wieder ausgeleichen. Nach einem Eckstoß von Can Köse, sprang Adal Bajrovic am höchsten und köpfte zum 2:2. In der 70. Spielminute hatte wieder WB63 die Möglichkeit in Führung zu gehen. Ümit Kasap wollte den Ball zurück zum Torhüter spielen, aber ein Stürmer von WB63 reagierte schnell und erorberte sich den Ball und lief 1 gegen 1 auf Timo Böge zu. Timo blieb lange stehen und konnte seinen Fehler in der ersten Halbzeit ausgleichen. Zwei Minuten später, in der 72. Spielminute konnte aber WB63 wieder in Führung gehen 3:2 In der 73. Spielminute wurde Abd Rahmane Bassi ausgewechselt für ihn kam Enis Sayilir ins Spiel. Enis feierte seinen Comeback nach einer Schulterverletzung. Zwischen der 75-80 Spielminute gab es dann 3 Fehlentscheidungen vom Schiedsrichter. Tobias Herzberg wird klar im 16er gefoult, aber der Schiri gab nur Freistoß für Lorbeer. Der nachfolgende Freistoß wird von einem WB63 Spieler mit der Hand in der Luft abgewehrt. 2 Minuten Später wird Sidi Coulibaly im 16er klar gehalten und wieder kein Elfmeter Lorbeer. Jeder anderer Schiedsrichter würde in allen Situation klar Elfmeter geben. Zwischen zeitlich wurde Jeffrey Reinke ausgewechselt für ihn kam Adam Gorniak ins Spiel. In der Nachspielzeit 90+5 gabs Freistoß für Lorbeer aus knapp 25 m aus einer halb linken Position. Diesmal legte sich Ümit Kasap den Ball vor und verwandelte den Ball oben links in die Ecke 3:3. Wieder ein unhaltbarer Schuss für den Torhüter. Kurz darauf war Schluss.

Fazit: Lorbeer gelingt es wieder kurz vor dem Schluss ein Treffer zu erzielen. Die Jungs kämpfen immer bis zur letzten Minute und so belohnen sie sich selbst. Man of the Match wurde Ümit Kasap.

Kommentieren