Teammanagerbericht: SV Krupunder-Lohkamp II

Autor: Stegemann Michael

26.10.2019

auch im 11 Spiel gewonnen

Kreisklasse 6 | Teammanagerbericht SV Krupunder-Lohkamp II

Serie hält an 11/0/0 weiter weiße Weste


Arbeitssieg in Blankenese!
Freitag Abend , Dunkle Beleuchtung auf dem Kunstrasen am Dockenhuden , ein Gegner der nur drauf bedacht war unser Spiel durch Fouls zu zerstören und ausschließlich mit langen Bällen agierte. Das war in den ersten 45 Minuten nicht nach unserem Geschmack. Hinzu kam das sich bereits frühzeitig 2 Spieler verletzten die bereits in der 1. Halbzeit vom Platz mussten. Man fragt sich nach solchen Spielen , wie hat ein Gegner einfach nur Lust Gegner zu verletzen ohne das Ziel zu haben vernünftig Fußball zuspielen. Durch das ständige Foulen der Gegner kamen wir in Halbzeit 1 nicht wirklich zu unserem flüssigen Spiel, Fehlpässe und falsche Laufwege und wenn man dann mal die Chance vorm Tor hatte, ließen wir die Möglichkeit kläglich liegen. Kurz vor dem Pausenpfiff dann auch noch die negative Krönung , Rückpass und leider nimmt unser sonst sicherer Torwart Jean Pierre den Ball auf und es gibt am Fünfmeterraum Freistoß und dieser geht dann auch noch zu allem Ärgernis rein, 1:0 und lange Gesichter. 2 Minuten später dann doch noch der erste Treffer unser Jungs, Leon Kut nach längerer Verletzungspause wieder dabei mit dem so wichtigen 1:1, mit dem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit.
In der Halbzeit bekam die Mannschaft dann ein zwei klare Worte und vielleicht waren es diese oder aber auch einfach die Klasse der Jungs , den Gegner in Halbzeit 2 nun an die Wand zu spielen. Torchancen im Minuten Takt , eine dieser Chancen nutze dann bereits in der 53. Minute mit seinem 2. Treffer Leon Kut , nach feiner Vorbereitung von Stephan Wolff der über links außen seinem Gegner das ein ums andere mal knoten in die Beine Spielte. In der Folge trafen unsere Jungs noch gefühlt 5 mal Aluminium oder aber der an diesem Tag gut aufgelegte Torwart der Hausherren. In Minute 77 , dann aber eine leichte Vorentscheidung, nach feinen Kombinationen über mehrere Spieler legt Jonny Möllmann den Ball im Strafraum quer zu Okan Afsin und dieser trifft aus kurzer Distanz zum 3:1.
In der 87. Minute dann der Schlusspunkt zum 4:1 per Elfmeter durch Jonny Möllmann. Auf Grund der vielen Torchancen hätte es durchaus noch höher ausgehen können , aber am Ende ist es dann einfach ein Teuer bezahlter Arbeitssieg und 3 weitere Punkte auf dem Weg zum Aufstieg.
Erwähnen möchte ich noch 2 Spieler, zum einen Andy Friebe, der mit seinem Spielwitz , der Spielfreude und seinen Zahlreichen Tunnlern wirklich jeden eine Freude bereitet und als er in der Schlussminute mit einem unglaublichen Trick seinen Gegenspieler per Hacke Tunnelt hat er praktisch eine Fußball „Karriere“ beendet ?? und zum Mann des Spiels, die Maschine Johnny Hilpert , das war Note 1+ mit * !!!
11 Spiele , 11 Siege eine Wahnsinnige Torbilanz !
Mittwoch dann folgt das nächste Spiel, die zuvor ausgefallene Partie gegen Hetlingen 2 wird nachgeholt , Mittwoch um 19 Uhr heißt es wieder , auf zu den nächsten 3 Punkten.

Kommentieren