Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85

14.05.2018

Sonntagskrimi mit gutem Ausgang

Kreisliga 3 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85

ASV Bergedorf 85 spielt 2:2 Unentschieden gegen Atlantik 97 und ist damit definitiv bester Kreisligazweiter.


Die Krimifreunde unter den 120 zahlenden Zuschauern, brauchten diesmal nicht bis zum Abend warten. Unsere Elf bot ihnen diesen bereits am Nachmittag.

Was im Vorfeld kaum zu erwarten gewesen war, dass Spiel konnte auf dem Rasenplatz im Stadion ausgetragen werden. Noch am Freitagvormittag wäre hier ein Schwimmkurs eher vorstellbar gewesen. Aber bis zum Spiel hatte sich das Wasser verzogen und das Spiel war auf dem Rasen möglich.

Zu Beginn fand unser Team nicht gut in das Spiel. Die erste gute Gelegenheit hatten die Gäste (2. Min.). Auch danach wirkte unsere Elf gehemmt. Mehrfach musste Torhüter Lukas Stradins weit aus dem Tor eilen und den Ball abwehren. So fiel die Gästeführung auch wenig überraschend. Eine Ecke segelte zunächst an Freund und Feind vorbei, bis sie zu Vitali Rommel kam, der fast auf der Torlinie stehend, den Ball über diese drückte (0:1, 39.). Noch vor der Pause konnte Atlantik erhöhen. Ein Freistoß kam zum sträflich allein gelassenen Sergej Jerimenko der per Kopfball traf (0:2, 44.). Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel gelang es unserer Elf, dass Spiel mehr und mehr an sich zu reißen. Die Gäste kamen nur noch selten gefährlich in Richtung unseres Tores. Sie mussten wohl auch der Hitze Tribut zollen, denn mehrfach mussten Spieler mit Krämpfen behandelt werden. So kam es auch zu der langen Nachspielzeit. In der Schlussphase der Partie, wurde der zunächst für die Abwehr eingewechselte Stephan Funk in den Angriff beordert. Auch die übrigen Abwehrspieler stürmten vermehrt mit. Als viele schon mit einer Niederlage rechneten, kam der Ball zu Timo Schwenke, der fast an der Strafraumgrenze stehend, mit einem schönen Drehschuss verkürzen konnte (1:2, 90.). Sofort schöpften alle neuen Mut und ahnten, hier kann noch was gehen. Die Gäste wirkten völlig platt. Und so kam es dann auch tatsächlich. Benjamin Vermehren erzielte den Ausgleich (2:2, 90+) und wurde entsprechend bejubelt.
Danach drängte unser Team noch weiter und wollte sogar noch den Sieg, aber das wäre sicherlich zuviel des Guten gewesen.

Durch das Unentschieden hat unser Team den 2. Tabellenplatz sicher. Gleichzeitig haben sie nun auch im Vergleich mit den anderen Staffeln einen Quotienten, den kein anderer Zweitplatzierter mehr erreichen kann. Dies bedeutet, dass damit der Aufstieg in die Bezirksliga geschafft ist.

Das Spiel gegen Atlantik 97 war das letzte Heimspiel der Saison und das letzte Heimspiel von Jörg Franke, als Trainer. Daher hatte die Mannschaft schon lange geplant, die Fans, Sponsoren und Förderer zu einer gemeinsamen Feier einzuladen. Das nach dieser Partie auch der Aufstieg in die Bezirksliga klar war, machte die Stimmung natürlich noch besser.

Im Rahmen der Feier überreichte die Mannschaft den Trainern und dem "Team um das Team" auch noch Präsente.

Quelle: ASV-Bergedorf85-fussball.de

Fotos

Kommentieren