Landesliga Hammonia

Ourgantzidis neuer Ligamanager in Pinneberg

07. Januar 2021, 11:46 Uhr

Der VfL Pinneberg will den im vergangenen Sommer eingeschlagenen Weg weitergehen. Foto: Verein/facebook

Anfang Dezember verkündete der VfL Pinneberg in Person von Fußball-Abteilungsleiter Heinz Sellmann den aus Vereinssicht „logischen Schritt, die auf allen Ebenen gute Zusammenarbeit“ mit Cheftrainer Marc Zippel fortzusetzen. Wenig später folgte die Bekanntgabe, dass auch „Co“ Martin Düsing dem Hammonia-Landesligisten erhalten bleiben wird. Zippels langjähriger Weggefährte und Vertrauter, Theo Ourgantzidis, werde hingegen „aus beruflichen Gründen kürzertreten“, aber: „Wir sind in guten Gesprächen, ihn in anderer Position im Verein zu halten.“

Nun können die Verantwortlichen des VfL Pinneberg Vollzug melden: „Ab sofort übernimmt ‚Theo‘ die Aufgaben des Liga-Managers“, lassen die Mannen von der Fahltsweide verlautbaren. Ourgantzidis werde den bisherigen Manager Florian Holstein entlasten. Letztgenannter, ein „Urgestein“ des Vereins und gleichzeitig im Fußball-Vorstand, „wird sich weiterhin um das Passwesen und seine Vorstandsarbeit kümmern“, so die Pinneberger, die weiter erläutern: „Theo wird die Gespräche mit potenziellen Neuzugängen und unseren aktuellen Spielern führen sowie die Sponsorenpflege und -akquise weiter vorantreiben.“

Allerdings werde er dem Team auch „als Co-Trainer erhalten bleiben, tritt hier jedoch einige Schritte zurück“, was darin begründet ist, dass Ourgantzidis als selbstständiger Gastronom tätig und bereits in den ganz frühen Morgenstunden auf den Beinen ist. „Wir sind sicher, jetzt in der Breite noch besser aufgestellt zu sein und wollen durch harte Arbeit beweisen, dass der VfL wieder zu alter Stärke zurückkehren kann – auch wenn wir um die Schwere der Aufgabe wissen“, heißt es abschließend.

Kommentieren