10.06.2018

Matchwinner Ebbers sichert Vicky den Senioren-Pokal

Ex-St. Pauli-Profi steuert Tor und Vorlage zu Pokalgewinn bei

Die Senioren-Mannschaft des SC Victoria feiert den Gewinn des Heini-Jöns-Pokals. Foto: Schnell

Er war der bekannteste Spieler, der auf dem Platz stand und am Ende auch der entscheidende: Marius Ebbers führte den SC Victoria zum Gewinn des Heini-Jöns-Pokals durch einen 2:1-Finalsieg über den SV Lieth. Dabei waren die Liether zwar früh per Strafstoß in Führung gegangen (7.). Doch das Tor von Stefan Lohse reichte nicht, weil Vicky im zweiten Durchgang aufdrehte. Erst glich Ebbers per Kopf aus (44.) und bereitete dann kurz darauf den Siegtreffer von Matthias Zechel vor (47.).

Ex-Profi Marius Ebbers bekommt vom Spielausschuss-Vorsitzenden Joachim Dipner seine Medaille verliehen. Foto: Schnell

Nach Abpfiff erklärte der 40-jährige ehemalige Bundesliga-Profi: „Jetzt kann ich eine Vitrine kaufen und anfangen, die Medaillen da aufzustellen. Ich war noch nie vorher Pokalsieger in meiner Karriere. Aber das wichtigste ist, dass es immer wieder Spaß macht, mit den Jungs zu spielen. Sonst würde ich das nicht machen. Aber es wäre natürlich schon ärgerlich gewesen, wenn wir das heute verloren hätten. So ist es umso schöner!“ Zu seiner eigenen Leistung, mit der er entscheidend zum Vicky-Sieg beigetragen hatte, erklärte Ebbers: „Das hört sich jetzt doof an, aber auf dem Niveau reicht es dann vielleicht noch. Ich habe letztes Jahr ab und zu noch bei der Ligamannschaft mittrainiert und da gemerkt, dass es schwer wird für mich. Das muss ich ganz ehrlich zugeben. Für mich steht hier absolut der Spaß im Vordergrund und der ist total gegeben.“

„Für mich steht hier absolut der Spaß im Vordergrund“

Die knapp unterlegene Mannschaft des SV Lieth. Foto: Schnell

Nächste Woche steht für Vickys Senioren noch das Endspiel um die Meisterschaft an. Das hat auch einen gewissen Einfluss auf die Feierlichkeiten, wie Ebbers mit einem Augenzwinkern beschreibt: „Um jetzt professionell zu klingen muss ich natürlich sagen, dass wir in einer Woche noch das Endspiel spielen. Aber ein Bierchen geht wohl. Heute ist Sonntag. Die meisten müssen morgen wohl auch wieder arbeiten.. Es wird jetzt nicht ausufern.“

Autor: Josa Schnell

Kommentieren