Bezirksliga Ost

Eine Ära geht zu Ende: René Fuchs beendet BU II-Tätigkeit!

19. September 2022, 16:10 Uhr

René Fuchs (re.) hat seinen Hut als Cheftrainer des HSV Barmbek-Uhlenhorst II genommen. Foto: Verein

„Es gibt Tage und Neuigkeiten, von denen man nie gedacht hat, dass diese einmal eintreten werden. Darüber hinaus ist es alles andere als einfach, dies in Worte zu fassen. Genau einen dieser Tage gab es nun am vergangenen Donnerstag. In einer internen Mannschaftssitzung teilte uns unser langjähriger Chefcoach René Fuchs mit, dass er auf Grund der letzten Ergebnisse von seinem Amt zurücktreten wird. Für uns alle ein riesiger Schock und Verlust!“ Mit diesen emotionalen Worten gibt der HSV Barmbek-Uhlenhorst II das Ende der Trainer-Tätigkeit von „Fuchser“ an der Dieselstraße bekannt!

Über viele Jahre stand René Fuchs an der Seitenlinie. Ob nun am Langenfort oder im Stadion an der Dieselstraße – er war eigentlich immer auf den Anlagen zu finden. Nach den zuletzt teils deutlichen Niederlagen ist damit nun aber erstmal Schluss – zumindest mit dem Coachen an der Seitenlinie.

Denn: BU II-Trainer Rene Fuchs hat in der vergangenen Woche seit Traineramt bei der Zweiten Herren (vorherige Dritte Herren) niedergelegt.

Damit verlässt ein „echter Barmbeker“ seine Mannschaft und sorgt damit dafür, dass ein neuer Impuls nun für eine Wende sorgen kann. Wenn jemand über Jahre hinweg dieses Amt bekleidet, Erfolge feiert, sich extrem mit einem Verein identifiziert und dann so selbstlos handelt, ist es noch höher einzustufen und aller ehrenwert. Hut ab!

Mit bisher drei Punkten aus acht Spielen war man in die Saison gestartet und blieb damit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Nach zuletzt deutlichen Niederlagen strotzte die Mannschaft nicht gerade vor Selbstvertrauen und stand sich in vielen Situationen auch selbst im Weg.

Fuchs hatte die Mannschaft im Sommer 2016 übernommen und direkt in seiner ersten Saison in die Kreisliga geführt. Dort etablierte er die Mannschaft schnell und schaffte im Sommer 2020 in einem Kopf-an-Kopf-Duell mit Viktoria Harburg auch den Sprung in die Bezirksliga. Die Krönung gab es dann im Sommer 2022, als man zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Heino-Gerstenberg-Pokal nach Barmbek holte.

Die Mannschaft verabschiedete den scheidenden Coach emotional und verfasste zu dem einen ehrenwerten „Facebook-Post“. Wie es nun zukünftig auf der Trainerbank der neuen Zweiten Herren aussehen wird, entscheidet sich vermutlich in den nächsten Tagen. 

Die Meldung der Mannschaft im Wortlaut:

EINE ÄRA GEHT ZU ENDE - DANKE, FUCHSER!
__________

Es gibt Tage und Neuigkeiten, von denen man nie gedacht hat, dass diese einmal eintreten werden. Darüber hinaus ist es alles andere als einfach, dies in Worte zu fassen.

Genau einen dieser Tage gab es nun am vergangenen Donnerstag. In einer internen Mannschaftssitzung teilte uns unser langjähriger Chefcoach René Fuchs mit, dass er auf Grund der letzten Ergebnisse von seinem Amt zurücktreten wird. Für uns alle ein riesiger Schock und Verlust!

Fuchser war sechs Jahre lang unser Trainer, der mit Herz und Leidenschaft für die Mannschaft und für den ganzen Verein dabei war. Er hat mit den beiden Kreisliga- (2016/17) und Bezirksligaaufstiegen (2019/20) BU Geschichte geschrieben und hat seine persönliche Geschichte mit dem letztjährigen Pokalsieg gekrönt!

Über einen Nachfolger werden wir euch zu gegebener Zeit informieren.
__________

Das hier ist mit Sicherheit der schwerste Post, den es von uns jemals gab. Viele von uns kennen dich bereits seit einer Ewigkeit aus der Jugend. Wir alle schätzen und lieben dich Fuchser. Du hast jeden einzelnen von uns geprägt und mit ganz großer Sicherheit zu den Erfolgen der Vergangenheit beigetragen. Wir als Mannschaft müssen uns bei dir dafür entschuldigen, dass wir dich mit unseren Leistungen in den letzten Wochen im Stich gelassen haben! Du wirst immer ein Teil von uns sein!

Deine Mannschaft 

Kommentieren