Der Primus kommt

Kreisliga 5: SV Barmbek – VfL 93 Hamburg (Sonntag, 10:45 Uhr)

13. März 2020, 09:01 Uhr

Mit dem VfL 93 spielt Barmbek am Sonntag gegen ein formstarkes Team. Sind die Gastgeber auf die Überflieger vorbereitet? Letzte Woche siegte der SV Barmbek gegen den SC Osterbek mit 3:2. Somit belegt der SVB mit 20 Punkten den elften Tabellenplatz. Der VfL gewann das letzte Spiel souverän mit 5:3 gegen TuRa Harksheide II und muss sich deshalb nicht verstecken. Im Hinspiel hatte der VfL 93 Hamburg einen deutlichen 3:0-Sieg verbucht.

Insbesondere an vorderster Front liegt bei Barmbek das Problem. Erst 33 Treffer markierte der SVB – kein Team der Kreisliga 5 ist schlechter. Die bisherige Ausbeute des SV Barmbek: sechs Siege, zwei Unentschieden und 14 Niederlagen. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte Barmbek in den vergangenen fünf Spielen.

Für den VfL 93 spricht die starke Bilanz von sieben Siegen aus den letzten sieben Spielen. Damit stellt der Ligaprimus die beste Rückrundenmannschaft. Erfolgsgarant des Gasts ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 87 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt. Viermal ging der VfL bislang komplett leer aus. Hingegen wurde 16-mal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Den VfL 93 Hamburg scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende acht Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des SVB sein: Der VfL 93 versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als dreimal das Leder im gegnerischen Netz. Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? Der SV Barmbek schafft es mit 20 Zählern derzeit nur auf Platz elf, während der VfL 30 Punkte mehr vorweist und damit den ersten Rang einnimmt.

Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung für den VfL 93 Hamburg, schließlich kommt die bisherige Saisonbilanz des VfL 93 erheblich erfreulicher daher als das Abschneiden von Barmbek.

Kommentieren