07.10.2019

Negativserie bei Osnabrück

2. Bundesliga: VfL Osnabrück – DSC Arminia Bielefeld, 0:1 (0:0)

Arminia trug einen knappen 1:0-Erfolg gegen Osnabrück davon. Hundertprozentig überzeugen konnte der DSC dabei jedoch nicht. Torlos ging es in die Kabinen. Andreas Voglsammer brachte den VfL Osna in der 57. Minute ins Hintertreffen. In der 94. Minute zeigte Schiedsrichter Schmidt (Stuttgart) Etienne Amenyido der Gastgeber die Rote Karte. Mit dem Schlusspfiff durch Schmidt (Stuttgart) stand der Auswärtsdreier für den DSC Arminia Bielefeld. Der VfL Osnabrück wurde mit 1:0 besiegt.

Für Osnabrück gibt es einiges zu tun. Denn die Bilanz von sieben Punkten aus fünf Heimspielen lässt doch Luft nach oben. Der VfL Osna findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 13. Dass die Abwehr ein gut funktionierender Mannschaftsteil des VfL Osnabrück ist, zeigt sich daran, dass sie bislang nur neun Gegentore zugelassen hat. Osnabrück musste sich nun schon fünfmal in dieser Spielzeit geschlagen geben. Da der VfL Osna insgesamt auch nur drei Siege und ein Unentschieden vorweisen kann, sind die Aussichten ziemlich düster.

Arminia behauptet nach dem Erfolg über den VfL Osnabrück den dritten Tabellenplatz. Offensiv konnte dem DSC in der 2. Bundesliga kaum jemand das Wasser reichen, was die 20 geschossenen Treffer nachhaltig dokumentieren. Die Saisonbilanz der Gäste sieht damit weiter sehr positiv aus. Bei fünf Siegen und drei Unentschieden büßte der DSC Arminia Bielefeld lediglich eine Niederlage ein.

Der Motor von Osnabrück stottert gegenwärtig – seit vier Spielen ist man jetzt sieglos. Anders ist die Lage hingegen bei Arminia, wo man insgesamt 18 Punkte auf dem Konto verbucht und damit den 13. Tabellenplatz einnimmt. Am Sonntag, den 20.10.2019 (13:30 Uhr) steht für den VfL Osna eine Auswärtsaufgabe gegen Hannover 96 an. Der DSC tritt einen Tag später daheim gegen den Hamburger SV an.

Kommentieren

Mehr zum Thema