Die Zahlen sprechen für SV Curslack-Neuengamme IV

Kreisklasse B2: TSG Bergedorf III – SV Curslack-Neuengamme IV (Freitag, 19:00 Uhr)

11. Oktober 2018, 13:01 Uhr

SV Curslack-Neuengamme IV will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei die TSG Bergedorf III punkten. Letzte Woche gewann die TSG III gegen MSV Hamburg III mit 4:3. Somit nimmt die TSG Bergedorf III mit sieben Punkten den elften Tabellenplatz ein. SV Curslack-Neuengamme IV strich am Sonntag drei Zähler gegen den Escheburger SV III ein (2:0).

Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte die TSG III in den vergangenen fünf Spielen. Das Heimteam holte aus den bisherigen Partien zwei Siege, ein Remis und sieben Niederlagen. Daheim hat die TSG Bergedorf III die Form noch nicht gefunden: Die vier Punkte aus sechs Partien sind eine verbesserungswürdige Bilanz. Auf die TSG III passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste die TSG Bergedorf III bereits 50 Gegentreffer hinnehmen.

In dieser Saison sammelte SV Curslack-Neuengamme IV bisher vier Siege und kassierte sechs Niederlagen. Mit zwölf Zählern aus zehn Spielen steht der Gast momentan im Mittelfeld der Tabelle. SV Curslack-Neuengamme IV holte auswärts bisher nur sechs Zähler.

Ins Straucheln könnte die Defensive der TSG III geraten. Die Offensive von SV Curslack-Neuengamme IV trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Im Klassement liegen beide Teams dicht beieinander. Lediglich fünf Punkte machen den Unterschied aus. Die TSG Bergedorf III hat mit SV Curslack-Neuengamme IV im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Kommentieren