24.05.2019

TSV Seestermüher Marsch will weiter Boden gutmachen

Kreisliga 8: TSV Seestermüher Marsch – SC Egenbüttel II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Am Sonntag bekommt es die Reserve des SC Egenbüttel mit dem TSV Seestermüher Marsch zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Der TSV Seestermüher Marsch schlug Gencler Birligi Elmshorn am Sonntag mit 5:0 und hat somit Rückenwind. Auch der SC Egenbüttel II gewann das letzte Spiel und hat nun 51 Punkte auf dem Konto. Im Hinspiel hatte der Gast das heimische Publikum beglückt und mit 5:0 gesiegt.

Der TSV Seestermüher Marsch befindet sich nach 29 Spielen kurz vor Ende der Saison im Tabellenkeller. Bisher verbuchte das Heimteam neunmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen vier Unentschieden und 16 Niederlagen.

Der bisherige Ertrag des SC Egenbüttel II in Zahlen ausgedrückt: 15 Siege, sechs Unentschieden und acht Niederlagen. Trumpft der TSV Seestermüher Marsch auch diesmal wieder mit Heimstärke (6-3-5) auf? Bessere Chancen werden auf jeden Fall dem SC Egenbüttel II (6-4-4) eingeräumt. Die letzten fünf Spiele hat Seestermühe alle für sich entschieden und ist in der jetzigen Form sehr schwer zu bremsen. Gelingt es Egenbüttel II, diesen Lauf zu beenden? Der TSV Seestermüher Marsch ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein.

Kommentieren