05.04.2019

Ist die Schlappe verdaut?

Regionalliga Nord: Holstein Kiel II – U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg (Sonntag, 14:00 Uhr)

Die Reserve von Holstein Kiel will im Spiel gegen U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Beim SSV Jeddeloh gab es für Holstein Kiel II am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:4-Niederlage. U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg dagegen tritt mit breiter Brust an, wurde doch VfL Oldenburg zuletzt mit 3:0 besiegt. Im Hinspiel hatte Kiel die Punkte von Lupo Martini entführt und einen 3:2-Auswärtssieg für sich reklamiert.

Holstein Kiel II gewann den Großteil der Punkte zu Hause, insgesamt 29 Zähler. Aus diesem Grund dürfte der Gastgeber sehr selbstbewusst auftreten. Zehnmal ging Kiel bislang komplett leer aus. Hingegen wurde elfmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen sieben Punkteteilungen. Holstein Kiel II rangiert mit 40 Zählern auf dem siebten Platz des Tableaus.

Auswärts ist der Knoten noch nicht geplatzt: Erst drei Punkte holte U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg. Insbesondere an vorderster Front liegt beim Gast das Problem. Erst 25 Treffer markierte der Tabellenletzte – kein Team der Regionalliga Nord ist schlechter. Lupo Martini verbuchte insgesamt vier Siege, fünf Remis und 18 Niederlagen. Mit lediglich 17 Zählern aus 27 Partien steht U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg auf einem Abstiegsplatz.

Holstein Kiel II wie auch U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg haben in letzter Zeit wenig geglänzt, sodass beide aus den letzten fünf Partien jeweils nur einmal als Sieger vom Feld gingen. Formal ist U.S.I. Lupo Martini Wolfsburg im Spiel gegen Holstein Kiel II nicht der Favorit. Dennoch rechnet sich Lupo Martini Chancen auf den einen oder anderen Punkt aus.

Kommentieren

Mehr zum Thema