08.03.2016

Oberliga-Top-Elf: Cordi und Süderelbe feiern „Hattrick“

Die Besten des 23. Spieltages

08. März 2016, 11:41 Uhr

Mit jeweils drei Akteuren führen der FC Süderelbe – 3:1-Derbysieger nach 0:1-Rückstand gegen Buxtehude – und der WTSV Concordia – 5:3-Triumphator nach 0:2-Rückstand über den SC Condor – unsere Top-Elf des 23. Oberliga-Spieltages an. FCS-„Geburtstagskind“ Samuel Louca glänzte mit einem Tor und einer Vorlage, Anton Lasko machte hinten rechts wie gewohnt die Schotten dicht und lieferte sich einige heiße Duelle mit Ex-Süderelbe-Torjäger Musti Karaaslan, und Yannick Petzschke feierte nach zweiwöchiger Verletzungspause und nur einer absolvierten Trainingseinheit am Donnerstag vor dem Match am Freitag ein überaus bemerkenswertes Comeback. Nicht nur in der Defensive, auch mit einigen Vorstößen in der Offensive krönte der Außenverteidiger seine starke „Rückkehr“. Der „Mann des Wochenendes“ kommt allerdings ohne jede Frage vom WTSV Concordia: Mit vier Treffern und einem Assist nahm Benjamin Bambur den SC Condor nach einem 0:2 zur Pause fast im Alleingang auseinander. Alles Bambur, oder was?! Unterstützung erhielt er jedoch vom eingewechselten Niklas Stahlbock, der als gelernter Innenverteidiger rechts im Mittelfeld agierte und drei Bambur-Buden vorbereitete, sowie Abdel Abou Khalil, der nach durchwachsener erster Halbzeit nach der Pause unter Beweis stellte, weshalb er bereits über reichlich Regionalliga-Erfahrung verfügt.

Kommentieren