Bezirksliga Ost

Rolle rückwärts: Pietsch sagt Hamburg endgültig „Servus“

12. Mai 2021, 15:39 Uhr

Die bereits fixe Vereinbarung ist Geschichte: Pascal Pietsch heuert doch nicht beim ETSV Hamburg an. Foto: timelash.de

Es sollte die große Rückkehr an die alte Wirkungsstätte und das Fußball-Comeback in seiner Heimatstadt werden – doch daraus wird nun nix: Der bereits als fix vermeldete Transfer von Pascal Pietsch zum ETSV Hamburg wird nicht zustandekommen! Vielmehr hat der Torjäger Hamburg – nach kurzer Zeit – schon wieder den Rücken gekehrt.

„Es hat einfach alles gepasst“, erklärte uns Pietsch Anfang Februar noch bei der Verkündung seiner Rückkehr zum ambitionierten Ost-Bezirksligisten. Davon ist allerdings wenig übrig geblieben. So groß die Euphorie anfangs auch war, so schnell sei sie wieder verflogen. Der 32-Jährige ist mittlerweile nämlich schon seit gut einem Monat wieder in seiner neuen/alten Heimat Freiburg. Der Grund für Pietsch‘ plötzlichen Sinneswandel und Abschied: „Ich habe in Hamburg einfach keinen Anschluss gefunden, mich auch nicht mehr heimisch und wohl gefühlt“, lässt er uns wissen – und das Kapitel Hamburg endgültig hinter sich.

In Freiburg habe er indes alles, was er zum glücklich sein braucht: Einen Job, eine Wohnung – und vor allem auch seine alten Teamkollegen wieder. Denn Pietsch kehrt fußballerisch zur SG Weisweil/Forchheim zurück. „Hier fühle ich mich einfach wohl“, erzählt er uns – und startet im Breisgau einen neuen/alten Lebensabschnitt. Während die Zeit beim ETSV Hamburg nun endgültig der Vergangenheit angehört…

Kommentieren