SVNA III in der Bredouille

Kreisklasse B4: SV Nettelnburg-Allermöhe III – TSG Bergedorf III (Sonntag, 10:45 Uhr)

25. Oktober 2019, 09:04 Uhr

Die TSG Bergedorf III will bei SV Nettelnburg-Allermöhe III die schwarze Serie von acht Niederlagen beenden. Am letzten Spieltag kassierte SVNA III die neunte Saisonniederlage gegen SC Vier- und Marschlande IV. Bei Escheburger SV II gab es für die TSG III am letzten Spieltag nichts zu holen. Am Ende stand eine 1:3-Niederlage.

Die Heimbilanz von SV Nettelnburg-Allermöhe III ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sieben Punkte geholt. Die formschwache Abwehr, die bis dato 61 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Heimteams in dieser Saison. Vom Glück verfolgt war SVNA III in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte die TSG Bergedorf III auswärts nur drei Zähler. Insbesondere an vorderster Front kommt die TSG III nicht zur Entfaltung, sodass nur 13 erzielte Treffer auf das Konto der Gäste gehen. Siege waren zuletzt rar gesät bei der TSG Bergedorf III. Der letzte dreifache Punktgewinn liegt nun schon acht Spiele zurück.

Wenn die TSG III den Platz betritt, fallen viele Tore. Nur landen die meisten im Kasten der TSG Bergedorf III (43). Aber auch bei SV Nettelnburg-Allermöhe III ist die Verteidigung anfällig für Gegentreffer (61). Die Kontrahenten liegen in der Tabelle beinahe gleichauf. Lediglich ein Zähler trennt die Teams aktuell.

Die Vorzeichen deuten auf eine ausgeglichene Partie. Ein Favorit lässt sich jedenfalls nicht bestimmen.

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SV Nettelnburg-Allermöhe III

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSG Bergedorf III

Noch keine Aufstellung angelegt.