29.04.2019

Berger macht Bock: „Dreierpack“ beim Sieg gegen Wandsetal

Eilbek feiert 4:1-Heimerfolg an der Fichtestraße

Foto: timelash.de

Er durfte sich am gestrigen Sonntag nach dem Match zwischen dem SC Eilbek und dem TSV Wandsetal zweifellos das sprichwörtliche Etikett „Man oft he Match“ um den Hals hängen. Die Rede ist von Yorrik Berger. Der Mann mit der Nummer 16 auf dem Rücken des SCE-Trikots erzielte beim 4:1-Erfolg der Gastgeber auf dem Kunstrasen an der Fichtestraße drei der vier Treffer.

Bereits nach sechs Minuten klingelte es zum ersten Mal hinter Keeper Lars Bothe: Bergers erster Streich an diesem Tag bedeutete die Führung für die Hausherren. Damit hatte Eilbek sein Pulver für die erste Hälfte allerdings auch schon verschossen. Denn bis zum Seitenwechsel fiel kein weiterer Treffer. Erst nach dem Seitenwechsel schlug Eilbek erneut zu – und das binnen vier Minuten drei Mal. Erst besorgte Berger nach 56 Minuten das 2:0, dann war Robin Heber zum 3:0 (58.). Der Schlusspunkt zum 4:0 blieb dann wieder Berger vorbehalten, der nach einer Stunde Spielzeit den Ball abermals im Netz hinter Schlussmann Bothe versenkte. 

Kommentieren

Mehr zum Thema

Aufstellungen

SC Eilbek

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Wandsetal

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)