Teammanagerbericht: FTSV Lorbeer-Rothenburgsort

11.07.2017

FTSV Lorbeer gewinnt im vierten Testspiel mit 6:4 (3:0) gegen die Reserve von Poppenbüttel.

Freundschaftsspiele | Teammanagerbericht FTSV Lorbeer-Rothenburgsort

Spielbericht zum Testspiel gegen SC Poppenbüttel II !


Die erste Halbzeit gehörte klar den FTSV Lorbeer. Gleich in der 3. Spielminute hatte Wrobel die erste Möglichkeit scheiterte aber am Poppenbütteler Keeper. In der 12. Spielminute ging dann Lorbeer in Führung nach dem Nergiz im Strafraum gefoult wurde, verwandelte Merza eiskalt oben links 1:0. 5 Minuten später konnte man die Führung ausbauen. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld spielte Schoff den Ball zu Nergiz, der verwandelte im 1 gegen 1 unten links in die Ecke 2:0. Lorbeer machte weiter Druck und Poppenbüttel kam schwer hinterher. In der 38. Spielminute traf Coban zum 3:0 per Distanzschuss. Nach einer schönen passstafette spielte Merza den Ball zu Coban, der zieht aus knapp 19m ab und der Ball landetet im Tor. Ein paar Minuten später ging es in die zweite Halbzeit.
-----
In der zweiten Halbzeit dominierte Lorbeer noch klar das Spiel. In der 51. Spielminute erhöhte Nergiz zum 4:0. Nach einem Konter spielte Merza den Ball zu Nergiz. Der dribellte im Sechszehner und schoss am Keeper vorbei zum 4:0. Lange geschah nichts bis zur 75. Spielminute. Lorbeer lies nach und Poppenbüttel hatte noch nicht aufgegeben. Innerhalb 7 Minuten trafen sie dreimal das Tor 4:3. Das Spiel wurde wieder spannend. In der 85 Spielminute gabs dann eine Ecke für Poppenbüttel. Lorbeer konnte die Kugel entschärfen und setzte jetzt zum Konter an. Sevinc spielte den Ball zum eingewechselten Ayrobi, der am Mittelkreis zum Ball kam und zum Sprint einsetzte. Mit ganz will ruhe lupfter er über den herausgelauften Torhüter zum 5:3. Einige Minuten später traf Ayrobi nochmal. Im 4 gegen 3 spielte Sevinc den Ball zu Ayrobi, der kam zum Schuss und wird vom Abwehrspieler blockiert. Im nachsetzen schoss der Gegenspieler Ayrobi an und die Kugel landete im Tor 6:3. In der 90. Spielminute konnte Poppenbüttel noch eins drauf legen, aber es reichte nicht mehr aus.

Fazit: Lorbeer in der ersten Halbzeit mit sehr viel Ballbesitz und Spielkontrolle. In der zweiten Halbzeit hat Lorbeer ein wenig nachgelassen und Poppenbüttel kam zurück. Trotzdem gute Leistung von den Jungs.

Kommentieren