Teammanagerbericht: TuS Holstein Quickborn

Autor: Uwe Langeloh

27.03.2017

Spielber. von der sportl.Leiter+Pressewart Fikret Yilmaz

Kreisliga 8 | Teammanagerbericht TuS Holstein Quickborn

Unsere Nerven haben wir leider nicht unter Kontrolle...


Wir wussten heute, mit einem Sieg hätten wir einen großen Schritt nach vorne gemacht, aber die Nerven hatten wohl was dagegen!
Bis zur 30. Minute haben fünf 100%ige Torchancen herausgespielt, aber weder A.Kaba 3 X noch D Brobbey oder E.Yilmaz konnten das gegnerische Tor treffen. Der Gast aus Duvenstedt machte es besser. Nach einem Eckball köpfte der Spieler A. Klein das 1:0 für seine Mannschaft.
Nach einem kurzen Schock ging es weiter auf das Tor von Duvenstedt. Aber auch das Auslassen von Torchancen ging leider weiter.
Mit dieser 1:0 Führung für die Gastmannschaft gingen beide Teams in die Pause.
In der Pause hat unser Trainer Sadik Kaya versucht, die Mannschaft aufzubauen und erklärt, dass wir uns im Abschluss noch mehr konzentrieren müssen, nur so können wir das Tor treffen.
Die Mannschaft wollte es umsetzen, aber die berühmten Nerven haben nicht mitgespielt, statt den Ausgleichstreffer für uns zu schießen, kassierten wir in der 75.Minute nach einem Konter das 2:0.
Die Mannschaft war kurz weg, aber konnte sich doch noch an das Tore schießen erinnern.
In der 82.Minute verkürzte Semih Kaya mit einem direkten Freistoß zum 1:2 und in der 85.Minute schoss dann unser Spielertrainer nach einem Freistoß per Volley das Ausgleichstor für uns zum 2:2.
Die Mannschaft wollte unbedingt das Siegtor schießen, hatte dazu auch noch die Chancen, aber weder D.Brobbey, K.Knust, noch Semih Kaya oder K.Starke konnten ihre Chancen ausnutzen, sodass wir uns am Ende mit einem 2:2 zufrieden geben müssen.
Fazit:
Die Mannschaft wollte unbedingt mit einem Sieg einen riesigen Schritt gegen den Abstieg machen, aber die berühmten Nerven haben nicht mitgespielt.
Aber großes Kompliment an die Mannschaft, trotz 0:2 Rückstand bis zur 75.Minute hat sie nicht aufgegeben, an sich geglaubt, leider kam nur ein Unentschieden raus.
Es ist für die Tabelle zu wenig, aber für die Moral tut das gut…
Fikret Yilmaz - Sportlicher Leiter im TuS Holstein Quickborn - Fußball

Kommentieren