Teammanagerbericht: SC Cosmos Wedel

05.09.2016

Spielbericht Hetlinger MTV gegen den SC Cosmos Wedel

Kreisliga 7 | Teammanagerbericht Cosmos Wedel

Am Freitag den 02.09. war es endlich soweit, das Kreisderby der Hetlinger gegen die Wedeler fand endlich statt. Beide Vereine fieberten dem Spiel schon Wochen vorher entgegen und gerade die Wedeler machten über die sozialen Netzwerke mobil und sorgten dafür, dass mit knapp 400 Zuschauern eine herausragende Atmosphäre herrschte


Die Cosmonauten euphorisiert von der lautstarken Unterstützung auf dem Deich kamen zunächst besser ins Spiel und hatten in den ersten Minuten einige vielversprechende Angriffe. Die allerdings noch zu ungenau ausgespielt wurden oder in Halbchancen endeten. Nach ca. 15 min kamen die Hausherren dann auch besser ins Spiel und legten die anfängliche Nervosität ab. Mit dem ersten Schuss aufs Tor erzielte Alexander Bandholt, nach einer Flanke aus dem Halbfeld, per Seitfallzieher sehr sehenswert die 1:0 Führung für die Gastgeber. In der Folge entwickelte sich ein offenes Spiel mit leichtem Chancenplus für die Gäste. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff kam der Ball auf der rechten Angriffsseite der Hetlinger nach einem Durcheinander inklusive Handspiel erneut zu Alexander Bandholt der aus 35 Metern wieder sehenswert, jedoch nicht unhaltbar über Cosmos Torwart Tobias Hein ins Glück traf. Die 2:0 Halbzeitführung war perfekt, Freude auf der einer, Frust auf der anderen Seite.
In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste mit enormen Druck aus der Kabine und wollten das Spiel unbedingt noch drehen. Das merkte man den Mannen mit den Sternen auf den Trikots von der ersten Minute der zweiten Halbzeit an. Die Zweikämpfe wurden fast alle gewonnen und die Staffelung auf dem Platz, zwischen den einzelnen Manschaftsteilen funktionierte deutlich besser. In der 52. Minute fiel folgerichtet der Anschlusstreffer. Gästestürmer Felix Mühlich vollstreckte mit einem harten Flachschuss in die untere rechte Ecke. Ab diesem Moment kippte das Spiel immer weiter in die Richtung der Wedeler. Nach einer Einzelaktion über die rechte Seite zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Elfmeter für die Gäste und Linus Klasen ließ sich nicht zwei Mal bitten und verwandelte sehr sicher links unten in der 65. Minute. Nur fünf Minuten Später spielte ein Hetlinger Verteidiger Felix Mühlich den Ball in die Füße, der einen Verteidiger umkurvte und per Schlenzer überlegt aus 25 Metern in die rechte obere Ecke zur Führung für Cosmos Wedel traf. Jetzt war das Spiel endgültig gekippt, Marc Rupscheit legte per Fernschuss drei Minuten später noch das 4:2 und den Endstand nach. In den letzten Minuten kämpften die Hetlinger nochmal um eine Chance aber es wollte Ihnen nichts Zwingendes mehr gelingen. Cosmos Wedel gewinnt am Ende verdient in Hetlingen auch dank großartiger Unterstützung an der Seitenlinie. In der nächsten Woche geht es für die Wedeler am Sonntag um 15 Uhr auf dem Kunstrasen Platz an der Schulauer Straße gegen den Tabellenzweiten Teutonia 10. Der HMTV trifft auswärts auf den TuS Osdorf am Blomkamp.

Fotos

Kommentieren