Teammanagerbericht: Lauenburger SV

Autor: Dennis Haupt

15.04.2014

LSV - FC Voran Ohe

Bei durchwachsenem Wetter wollten 160 zahlende Zuschauer sehen, wie sich die LSV gegen den designierten Meister der Bezirkliga Ost schlägt. Wir sind stolz auf unser Umfeld und bedanken uns für die tolle Unterstützung!

Die Gäste fanden nie zu ihrem Spiel, da die LSV läuferisch gut drauf war und um jeden Meter kämpfte. Voran Ohe überzeugt zwar mit der besseren Spielanlage und zeigte auch in Ansätzen warum sie die Tabelle anführen, doch die Gastgeber konnten jederzeit mithalten und blieben durch blitzschnell vorgetragende Spielzüge immer gefährlich. Jan Meyer hatte die Lauenburger in Führung geschossen (7.), die Agit Aydin jedoch schnell egalisieren konnte (11.). Nach Foul von Marco gabriele am Oher Torschützen vergab Arne Nüchterlein danach einen Strafstoß. LSV-Torhüter Christopher Kühl parierte nicht nur Nüchterleins Versuch, sondern auch den Nachschuss von Daniel Walek (21.) mit klasse Paraden. Besser machte es Malte Zakrzewski auf der anderen Seite. Er verwandelte einen Foulelfmeter zum 2:1 (41.).

Auch im zweiten Abschnitt wurde einiges geboten, denn Ohe kam nochmal zurück. Der Ausgleich brachte die LSV jedoch nicht zum Wanken. Die Begegnung blieb offen, jederzeit mit den besseren Möglichkeiten für die schwarzgelben. Auch nach dem Platzverweis von Gabriele (80.) merkte man der LSV die Unterzahl nicht an. Schon vor dem Siegtreffer vom eingewechselten Taner Göktürk gab es mehrere gute Tormöglichkeiten. Der Tabellenführer spielte nun natürlich mit der Brechstange, kam aber nicht mehr gefährlich vor das Lauenburger Tor.

Alles Infos: www.lsv-liga.de


Kommentieren