Teammanagerbericht: FTSV Lorbeer-Rothenburgsort II

Autor: Ersen Artar

09.03.2016

FTSV Lorbeer und Hamm United trennen sich mit 4:4

Kreisklasse 12 | Teammanagerbericht FTSV Lorbeer-Rothenburgsort II

Ein von Anfang an spannendes und ausgeglichenes Spiel auf hohem Niveau endete mit einer Punktverteilung.


Aufstellung Lorbeer :

Kevin Lübberstedt, Bilal Senay, Anas El-Kahil, Christian Halbach, Radhouen Massoussi, Edward Heiling, Samuel Röder, Nico Struckl (76.Min Sven Peest), Eugen Meyer (65.Min Ersen Artar), Patrick Gruber, Daniel Schmans

03 Min: 1:0 Torschütze: Christian Halbach Vorlage: Edward Heiling
15 Min: 1:1 Hamm United
18 Min: 1:2 Hamm United
21 Min: 2:2 Torschütze: Nico Struckl Vorlage: Radhouen Massoussi
35 Min: 2:3 Hamm United
40 Min: 3:3 Torschütze: Edward Heiling Vorlage: -
42 Min: 3:4 Hamm United
78 Min: 4:4 Torschütze: Sven Peest Vorlage: Elfmeter

Recht viel kurioser kann ein Fußballspiel nicht laufen. Acht Tore, zwei Elfmeter und eine gelb-rote Karte und kein Sieger ist die Bilanz aus dem Gipfeltreffen der Kreisklasse 12 zwischen FTSV Lorbeer (3.Platz) und Hamm United (4.Platz). Dreimal ging Hamm United in Führung und dreimal kam Lorbeer wieder zurück.

Lorbeer wollte von Anfang an Druck machen um ein schnelles Führungstor zu erzielen. In der 3. Minute war es dann so weit. Ecke für Lorbeer, Edward Heiling tritt an und bring eine schöne Flanke in Höhe des zweiten Pfostens. Christian Halbach springt am höchsten und köpfte in die untere linke Ecke 1:0. In der 15. Minute glich Hamm United aus und konnte sogar in der 18. Minute in Führung gehen 1:2. Nach dem Führungstor für Hamm United glich Lorbeer in der 21. Minute aus. Radhouen Massoussi, der sein Liga-Debüt feierte in dieser Saison kam von der rechten Seite und spielte ein Pass zu Nico Struckl, der sich frei läufte. Nico Struckl schiebte den Ball am Torwart vorbei und so fiel das 2:2. In der 35 Minute ging Hamm United wieder in Führung 2:3. 5 Minuten später kam dann die Show von Edward Heiling. Balleroberung in unsere Hälfte knapp vor dem 16er spielte Radhouen Massoussi den Ball zu Edward Heiling. Er läuft mit dem Ball quer durch das ganze Spielfeld und trickste dabei 6 Gegenspieler aus. Ein Schuss aus 17m ging unhaltbar ins Tor 3:3. Kurz vor der Pause ging Hamm United wieder in Führung 3:4.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte Lorbeer noch einmal den Druck und präsentierte sich konsequenter. Erneut sahen die Zuschauer einen offnen Schlagabtausch auf beiden Seiten. In der 56. Minute schubste ein Gegenspieler Daniel Schmans im 16er und es gabs folgerichtig Elfmeter für Lorbeer. Daniel Schmans tritt selber an, aber scheiterte am Pfosten. Patrick Gruber hatte eine gute Möglichkeit in der 65. Minute aber der Schuss ging links vorbei. 4 Minuten später hatte Edward Heiling das Tor auf dem Fuß, aber ein Gegenspieler blockte den Schuss ab. In der 78 Minute stand Sven Peest alleine vor dem Tor. Er wollte abschließen und bekam ein Tritt von hinten, Elfmeter ! Auch er tratt selber an und verwandelte endlich den Ausgleichstreffer. In der 82 Minute bekam dann ein Gegenspieler seine zweite Gelbe Karte und flog daraufhin vom Platz. Der Schiedsrichter pfiff in der 85. Minute das Spiel ab. Nach Protesten, dass es noch 5 Minuten zuspielen gab, der Spieler und Trainer ging es dann weiter. Beide Mannschaften wollten unbedingt 3 Punkte mitnehmen. Es geschieh nichts mehr und dann war das Spiel auch schon vorbei.

Wieder einmal bleibt Lorbeer Zuhause ungeschlagen, aber dennoch Wäre heute ein Sieg drin gewesen. Lorbeer hatte eine sehr zufriedenstellende Leistung gezeigt. Am kommenden Wochenende geht es zu HT16. Das Hinspiel wurde beim Stand von 4:2 für Lorbeer abgebrochen.

Kommentieren