Teammanagerbericht: SC Osterbek

Autor: Martin Rütz

18.09.2015

Barmwisch-Jungs siegen erneut!

Kreisklasse 7 | Teammanagerbericht SC Osterbek

Der Schiedsrichter pfiff pünktlich um 10:45 Uhr den 7.Spieltag gegen den 1.FC Eimsbüttel III. an. Für die Jungs des SCO war wieder einmal der Beast-Mode angesagt!


Keine 15. min waren gespielt, da holte der Top-Torschütze der Kreisklasse 7. Mark Thielke mit seinem linken Hammer aus und markierte das 1:0. Kurz darauf schlug der torgefährlichste Verteidiger der Liga Fabian Pietrzok erneut zu und staubte zum 2:0 ab.

Weiter ging`s in der Partie - mit Robin Ramadan trug sich nun auch eines der vielen Kronjuwelen des SCO in die Torschützenliste ein und hämmerte den Ball aus 25 Metern mit einem sehenswerten Distanzschuss in die Maschen.

Wiederholungstäter Thielke setzte der 1. Halbzeit mit dem 4:0 ebenfalls per sehenswertem Schlenzer aus der Distanz das "i"-Tüpfelchen auf.

Halbzeit - Sowohl für Spieler, als auch für die Zuschauer eine willkommene Verschnaufpause.

Trainer Peter Grußendorf wechselte in der 58 min Niclas Feldvoss für Schulz und brachte somit Stoßstürmer für Stoßstürmer. In der Abwehr musste notgedrungen gewechselt werden - Brandt kam für den verletzten De Cuveland (63. min) und Brandt organisierte mit Bächle fortan das Geschehen auf der Doppel-"6", Allrounder Gehrke rückte dafür in die Innenverteidigung.

Um über die Außen noch einmal Schwung zu bringen, brachte Grußendorf direkt im Anschluss Matze Grünauer und dieser machte nur wenige Minuten später das 5:0. Niklas Feldvoss dachte sich daraufhin "was der Grünauer kann, das kann ich auch", schnappte sich das Leder und netzte mit dem schwächeren Linken platziert in die rechte, untere Ecke des gegnerischen Tores ein.

Einzig eine Unachtsamkeit im eigenen Strafraum reichte aus, um den Gästen den Ehrentreffer zu gewähren, Nils Sorgenfrei vom 1. FC Eimsbüttel brachte den Ball zwar Richtung Tor, doch gut schreiben muss man dem Treffer dem Haudegen der Mannschaft des SCO Björn "Opa" Ptach, der den Ball unhaltbar für Aushilfskeeper Rütz abfälschte.

Schließlich gelang Matze Grünauer im Privatduell der beiden Sturmraketen noch der Siegtreffer im internen Duell mit Feldvoss, denn Grünauer zog in der 89. min per Distanzschuss ab und drosch das Leder in den rechten Giebel.

Fazit:
Eine konzentrierte und souveräne Vorstellung der Hausherren, eine absolut faire Vorstellung der Gäste und für die Barmwisch-Kicker der 6 Sieg im 7. Spiel.

__________________ 


?#?SCO? #SCO #SCO

Fotos

Kommentieren