Teammanagerbericht: TSV Eppendorf/Groß-Borstel 08

02.09.2013

Eppendorf/GB gewinnt mit 1:4 an der Bundesstraße

Eimsbütteler TV III – Eppendorf/GB 1:4 (1:2)


Um 14.00 Uhr ertönt an der Bundesstraße der Anpfiff zwischen dem Eimsbütteler TV III und Eppendorf/GB.
Die Gäste aus Groß Borstel erwischen einen Traumstart – nach 120 Sekunden gibt es Eckstoß, den Marcel Roschkowski in den Strafraum befördert. ETV- Keeper Honisch greift neben den Ball, Mathis Neumann steht am Strafraumeck und bringt den Ball zurück in die Menge, wo Kapitän Marcel Meier per Kopf zur Stelle ist und das 0:1 erzielt.
EGB macht weiter Druck und belohnt sich dafür in der 18.Minute – Daniel Sousa Matos setzt Sturmkollege Edmond Salijevski in Szene, der aus spitzem Winkel das 0:2 erzielt.
Der Gastgeber aus Eimsbüttel hat bis zu diesem Zeitpunkt zwar noch keine Torchance, jedoch halten die 11 Akteure auf dem Feld gut mit und stehen bis auf die zwei Situationen, die zu den Gegentoren führten, sehr kompakt im Mittelfeld und haben auch den einen oder anderen guten Spielzug.

Da die Eppendorfer in dieser Zeit nicht mehr so offensiv agieren wie zu Beginn, spielt sich das Geschehen nun in der Hälfte der Gäste ab. Kurz vor dem Pausenpfiff fasst sich ein Eimsbütteler Mittelfeldakteur ein Herz und schießt aus knapp 25 Metern auf das Tor – Eppendorfs Keeper Witt greift daneben und es steht nur noch 1:2 aus Sicht des ETV III.
Im direkten Gegenzug hat EGB die beste Möglichkeit, den Vorsprung von zwei Toren wiederherzustellen. Edmond Salijevski schickt Daniel Sousa Matos steil, doch dessen Schuss geht leider am Tor vorbei.

In der zweiten Halbzeit ist das Team von der Bundesstraße zu Beginn dem Ausgleich deutlich näher, als EGB dem dritten Treffer. ETV III beschäftigt die Eppendorfer Defensive immer wieder, doch wie auch schon in den vergangenen Spielen steht die Viererkette sehr sicher und lässt keinen Gegentreffer zu. Genau im richtigen Moment fällt in dieser Drangphase das so wichtige 1:3 für die Eppendorfer.
Der mittlerweile eingewechselte Spieler-Trainer Nuri Emini hat die Übersicht und schickt Marcel Roschkowski auf den Weg. Seinen ersten Schuss kann ETV-Keeper Honisch noch abwehren, beim Nachschuss ist er jedoch machtlos.

Eimsbüttel lässt aber nicht nach und spielt weiter munter nach vorne. Da beide Außenverteidiger von EGB sehr zweikampfstark sind, gestaltet es sich schwierig für ETV III, gute Flanken auf deren Mittelstürmer zu bringen. Die Chancen für ein zweites Tor sind da, aber letztendlich fehlt den Eimsbüttelern die Durchschlagskraft vorm Tor der Eppendorfer, da am Strafraum Endstation ist. Kurz vor Schluss ergibt sich noch einmal eine Chance für EGB. Die auch genutzt wird – Mathis Neumann spielt den Ball in die Spitze zu Marcel Roschkowski, der den Keeper umkurvt, zum 1:4 einnetzt und damit bereits seinen 4ten (!) Doppelpack in dieser Saison erzielt.
Am Ende ist es ein verdienter Sieg von EGB, die nun mit 12 Punkten aus 5 Spielen auf Platz 2 in der Kreisklasse 07 stehen.


Aufstellung EGB:
Witt – Sohst, P. Niemann, Meier, Liebenow – Sousa Matos, M. Neumann – Wensien, Salijevski (83. Dittmer), Roschkowski – Doose (63. Emini)

Bank:
Emini, Dittmer


Kommentieren