Teammanagerbericht: FC Alsterbrüder

Autor: Gunnar Hitscher

11.08.2014

0:3-Rückstand – Eine Frage der Moral

Der gut besuchte Herrenheimspielsonntag auf der Gustav-Falke-Kampfbahn lieferte den Zuschauern bei herrlichem Wetter zumindest einen torreichen Nachmittag, der allerdings mit 3:8 deutlich an die Gäste ging.

Liest sich schlimmer als es war, da die Zweite zwar eine deutliche 0:5 Niederlage gegen Hansa 11 II hinnehmen musste und damit im zweiten Spiel in der Kreisklasse 6 in Folge tor- und punktlos blieb, dafür aber die LIGA mit einem 3:3 gegen Eppendorf/GB II wenigstens einen wichtigen Punkt in der Kreisliga 2 halten konnte und damit immer noch ohne Saisonniederlage dasteht. Der Verlauf der Spiele war trotz des unterschiedlichen Spielniveaus und natürlich der unterschiedlichen Ergebnisse durchaus ähnlich. So gingen beide FCA-Mannschaften motiviert und von Beginn an mit guten bis überwiegenden Spielanteilen in ihre jeweiligen Partien, dann aber mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit, der sich nach ca. 10-15 min der 2. Hälfte sogar noch auf 0:3 erhöhte, wobei die Tore auch gleichzeitig auf allen vier Seiten die Torchancen waren. Was dann folgte konnte allerdings unterschiedlicher nicht sein!

Die Zweite verlor nach Umstellung auf eine Doppelspitze, vertreten durch eben diese beiden Stürmer völlig überflüssig und eigentlich grundlos die Nerven, kassierte zwei rote Karten und musste die letzen 20 min mit 8 Feldspielern auskommen. Diese acht bewiesen allerdings die nötige Moral, trotz der dann fast logischen 2 weiteren Gegentreffer, das Spiel nicht völlig abzuschenken und komplett unterzugehen. Es war dabei von außen nicht schwer zu erkennnen, was möglich gewesen wäre in diesem aber auch für das nächste Spiel, wären noch die zwei Stürmer beim FCA II auf dem Platz gewesen, waren sie aber nicht! Sehr schade!

Wie es auch anders und viel besser geht, bewies dann in ähnlicher Ausgangslage die LIGA. 20 min vor Schluss trotz hoher Spielanteile mit 3 Toren zurückliegend, kämpften alle 11 Spieler auf dem Platz sportlich gegen die scheinbar unvermeidliche Niederlage und wurden tatsächlich durch Tore von Ladda (ca. 70. min für Tanriverdi eingewechselt) und Kroneck für diesen großen Fight belohnt und eigentlich hat nur die letzte Torchance gefehlt, dann hätte man das Spiel komplett gedreht. Ein hochverdienter Erfolg, wenn auch nur ein Punkt. Es ist eben alles eine Frage der Moral! Sehr schön!

Text: Arne Bosselmann


Fotos

Kommentieren