Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85 II

12.08.2019

Hattrick in 3 Minuten

Kreisklasse 2 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85 II

Das ein Spieler einen Hattrick erzielt kommt schon nicht so oft vor. Das er hierfür nur 3 Minuten benötigt, ist dann aber besonders außergewöhnlich. So geschehen beim 8:2 Heimsieg des ASV Bergedorf 85 2. über den SC Schwarzenbek 2.


In der ersten Hälfte waren es die Gäste aus Schwarzenbek, die unsere Angreifer sorglos agieren ließen. So konnte Benedikt Karsten, nach schöner Vorarbeit von Niklas Burmeister, unsere Elf früh in Führung bringen (1:0, 12.). Nur wenig später jubelte er erneut (17.) aber das Schiedsrichtergespann hatte eine Abseitsposition ausgemacht. Als dann aber Tolgahan Namli zu Niklas Burmeister durchsteckte, war alles regulär und er netzte zum 2:0 ein (22.). Noch vor der Pause schnürte Benedikt Karsten innerhalb von 3 Minuten seinen Dreierpack (3:0, 31., 4:0, 32. und 5:0 33.). So ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabinen.

War diese Führung zu beruhigend? In der 2. Hälfte konnte unser Team nicht mehr an die sehr gute Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen. Zudem dachten sie sich wohl auch, „was ihr könnt können wir schon lange“ und ließen die gegnerischen Angreifer teilweise auch sehr ungestört agieren. So konnte der Gast in der 69. Minute durch Rouven Runge verkürzen (5:1, 69.). Nach dem Anstoß kam der Ball schnell zu Benedikt Karsten, der das Leder zwar nicht richtig traf, aber trotzdem den alten Abstand wieder herstellen konnte (6:1, 70.). Als der kurz zuvor eingewechselte Leon Wendt seine Schnelligkeit unter Beweis stellte und traf (7:1, 74.), war die Partie natürlich entschieden. Schwarzenbek konnte zwar noch einmal verkürzen (7:2, 78.), aber für eine Wende reichte es natürlich nicht mehr. Als Leon Wendt im Strafraum zu Fall gebracht wurde, setzte Stefan Mohr den verhängten Strafstoß an den Pfosten (81.). Dann war er aber doch noch erfolgreich. Leon Wendt hatte sich mal wieder durchgesetzt und seine Hereingabe setzte Stefan Mohr in die Maschen (8:2, 83.).

Ein Spiel, dass den Trainern beider Mannschaften manches graue Haar beschert haben dürfte, wenn sie sich ansehen, wie sorglos die Abwehrspieler die gegnerischen Angreifer teilweise agieren ließen. Spieler des Tages war sicherlich Benedikt Karsten mit seinen 5 Treffern.

Quelle: ASV-Bergedorf85-Fussball.de

Fotos

Kommentieren