Teammanagerbericht: Ahrensburger TSV

Autor: Volker Reinhard

31.07.2019

ATSV raus mit Applaus!

LOTTO-Pokal | Teammanagerbericht Ahrensburger TSV

Sehr sehr unglücklich mit 1:2 unterlag der Ahrensburger TSV aus der Hamburger Bezirksliga Ost in der 2. Runde des LOTTO-Pokals dem SV Bergstedt aus der Hamburger Landesliga Hansa. SVB Trainer Christian Dittmar räumte ein, dass dieser Sieg für sein Team sehr schmeichelhaft war.


Ahrensburg begann leicht verändert im System und nominell auf 5 Positionen anders besetzt als am letzten Wochenende. Bergstedt zu Spielbeginn sehr verhalten, man überließ den Hausherren das Spielgeschehen.

Mitte des ersten Durchgangs (29.) die verdiente Führung für den ATSV, Marco Vogler konnte eine flache Hereingabe von Marius Timm sehenswert vollstrecken. Den Spielverlauf änderte die Führung nicht, Ahrensburg weiter spielbestimmend, beim SVB wollte so richtig nichts gelingen, doch dass der ATSV nicht mit einer Führung in die Pause ging, sondern gar mit 1:2 zurücklag, hatte man sich selbst zuzuschreiben. Beim 1:1 (45.) gab es Unstimmigkeiten im eigenen Sechszehner und der Stürmer von Bergstedt brauchte nur noch einzuschieben und quasi mit dem Halbzeitpfiff reagierte man nach einem abgewehrten Schuss nicht so schnell wie der Gegner und lag 1:2 zurück.

Ungläubige Blicke in der Ahrensburger Kabine, zudem mussten mit Keeper Peter Grischke und Marius Timm zwei verletzte Spieler ersetzt werden. Trotzdem war der ATSV gewillt die Partie im zweiten Durchgang zu drehen. 45 Minuten Anrennen, 45 Minuten Kampf und Leidenschaft, doch der mehr als verdiente Ausgleich für den ATSV wollte einfach nicht fallen. Bergstedt verteidigte das vor allem in der Luft sehr souverän. Zum Ende musste sich Ahrensburg sogar komplett aufs Verteidigen beschränken, konnte jedoch mit Geschick und einer ordentlichen Portion Glück das Ergebnis über die Zeit retten.

Auf Ahrensburger Seite ist man natürlich enttäuscht, aber mit der Leistung zufrieden, mehr Entschlossenheit im Abschluss und die zweiminütige Tiefschlafphase vor dem Wechsel mal ausgenommen. Bereits am Freitag trifft der ATSV in der Hamburger Bezirksliga Ost auswärts auf das Team des ETSV Hamburg, da sollen aus Ahrensburger Sicht 3 Punkte her.

(Autor: Jonas Vogler / Kapitän ATSV1)

Fotos

Kommentieren