Teammanagerbericht: Ahrensburger TSV

Autor: Volker Reinhard

11.11.2018

ATSV mit „lucky punch“ kurz vor Abpfiff!

Bezirksliga Ost | Teammanagerbericht Ahrensburger TSV

Auf dem wohl schlechtesten Rasenplatz Hamburgs (Friedrichsgabe ist in Norderstedt), gegen den sogar die Hundewiese im Stadtpark wie ein englischer Rasen wirkt, würgte sich der Ahrensburger TSV zu einem 1:0 (0:0) Auswärtserfolg beim TuS Hamburg.


Das für die Schlossstädter erlösende Tor des Abends durch Mihai Bitez fiel erst kurz vor dem Spielende (88.). Am Ende ging es aus Ahrensburger Sicht gerade nochmal gut, als ein langer Einwurf von Malte Kohlsaat durch Thore Seehaase verlängert wurde und Mihai Bitez geistesgegenwärtig den Ball aus kurzer Distanz über die Linie drücken konnte. Was es 88 Spielminuten davor zu sehen gab, war nichts für Fußballfeinschmecker. Bedingt durch die katastrophalen Platzverhältnisse kam kein vernünftiges Spiel zustande. Ahrensburg muss man zu gute halten, dass man es trotzdem probierte, doch kam nur sehr wenig Ansehnliches dabei heraus.

TuS Hamburg verteidigte geschickt und hatte selbst die Möglichkeiten in Führung zu gehen, aber wenn man am Tabellenende steht, ist man oft auch vom Glück verlassen. Trotzdem ein großes Lob für den auf Augenhöhe spielenden Gastgeber.

Fotos

Kommentieren