Teammanagerbericht: SC Eilbek II

Autor: Klaus Pablo Torgau

10.09.2018

Eilbek erstmals ohne Treffer

Kreisliga 5 | Teammanagerbericht SC Eilbek II

Nach der ersten Saisonniederlage in der Vorwoche wollte Eilbek im zweiten Auswärtsspiel in Serie wieder punkten. Kurzfristig musste Trainer Torgau seine Startelf umbauen, Rechtsverteidiger Aba klagte beim Aufwärmen über Schwindelgefühle, so dass Genia Rubin auf ungewohntem Terrain verteidigte.


BU begann im heimischen Stadion flott und hatte früh die erste Großchance. Felix Soppke entwischte Sager und lief auf Sechting zu, doch Eilbeks Kapitän konnte mit einem feinen Tackling den Abschluss des Angreifers entscheidend stören. Auch Eilbek hatte früh eine erste Großchance, Innenverteidiger Sager dribbelte an und fand mit seinem Heber die Lücke in der Verteidigung, Marc Henning blieb aber aus sieben Metern halblinker Position nur zweiter Sieger gegen Keeper Martin Rebert.

Die Führung für Barmbek-Uhlenhorst erzielte nach 23 Minuten Helge Hinrichs, vorausgegangen war eine Hereingabe von Soppke vom rechten Flügel, Rubin klärte den Ball am Fünfmeterraum unglücklich vor die Füße von Hinrichs, der keine Mühe hatte und aus Nahdistanz einschoss. Nach dem Führungstreffer hatte der SCE bis zur Pause mehr Ballbesitz, fand aber gegen ein sehr stabiles Zentrum kaum Durchschlagskraft und konnte sich auf den Außenpositionen zu selten gefährlich durchschlagen. Einzig einer der vielen Freistöße von Walter wurde etwas gefährlicher, flog aber an Freund und Feind und knapp am langen Pfosten vorbei.

Ansonsten neutralisierten sich die Geschehnisse im Mittelfeld, BU wollte durch schnelle Läufe in die Tiefe Torchancen kreieren, war aber im letzten Drittel zu unpräzise und verpasste so weitere Hochkaräter.

Nach dem Seitenwechsel erwischte Eilbek einen richtig guten Start, Walters Schuss durch die Beine von Pielke kratzte Rebert aus dem Eck, wenig später traf Christoglou per Kopf im Anschluss an eine Heinrich-Ecke nur das Lattenkreuz. Und auch Steffen Heinrich traf aus sechs Metern per Kopf freistehend nicht nach einer präzisen Lammert-Flanke. Stattdessen wurde der SCE ganz kalt erwischt, nach einem Einwurf an der Mittellinie bekam Karakaya keinen Druck gegen sich und konnte so ungehindert einen 40 Meter-Diagonalball in den Lauf von Jan Heinemann spielen, der Sechting im kurzen Eck überwinden konnte.

Die zweite Halbzeit war damit bis dato auf den Kopf gestellt und nun erspielte sich BU gute Gelegenheiten, köpfte nach einer Ecke gegen den Pfosten und zwang Sechting später aus der Distanz zu einer schönen Flugparade. Eilbek war nun im Spiel nach vorne viel zu fehlerbehaftet und lud BU zu weiteren Gegentreffern ein. Walter ging an der Mittellinie als nahezu letzter Mann ins Dribbling, Soppke klaute ihm die Kugel vom Fuß und Karakaya und der eingewechselte Gröning hatten wenig Mühe das Leder am Ende im Eilbeker Tor unterzubringen. In Minute 77 gab es den Schlusspunkt der Partie, Haacker und Gröning spielten am Strafraumrand einen Doppelpass und Ersterer konnte diesen Spielzug vollenden.

BU feiert hochverdient den zweiten Dreier der Saison, der vom Ergebnis etwas zu hoch ausfällt. Eilbek zeigte nur von Minute 25 bis 55 einen guten Auftritt und muss simple Fehler im Spiel mit dem Ball dringend abstellen.


Aufstellung:
Marcel Sechting – Genia Rubin, Chrisovalandis Christoglou, Sören Sager, David Feldmeier (66. Marius Bruchhäuser) – Dennis König (76. Tobias Marschler), Marvin Schuster (85. Philipp Latz) – Vittorio Walter, Artur Lammert, Steffen Heinrich – Marc Henning

Tore:
1:0 Helge Hinrichs (23., Rechtsschuss, ohne Vorarbeit)
2:0 Jan Heinemann (53., Rechtsschuss, Karakaya)
3:0 Niclas Gröning (71., Rechtsschuss, Karakaya)
4:0 Kenny Haacker (77., Rechtsschuss, Gröning)

Gelbe Karten:
Möller, Gröning - Sager

Schiedsrichter:
Andreas Cruse (Note 5) – Große Probleme im Gespann, mit mehreren falschen Entscheidungen und keinerlei Kontrolle bei den wenigen problematischen Situationen im Spiel.

Kommentieren

Aufstellungen

HSV Barmbek-Uhlenhorst III

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Eilbek II

Noch keine Aufstellung angelegt.