Teammanagerbericht: SC Eilbek II

Autor: Klaus Pablo Torgau

27.08.2018

Tabellenführung souverän verteidigt

Kreisliga 5 | Teammanagerbericht SC Eilbek II

Zum ersten Mal seit fünf Jahren ging der SC Eilbek II als Spitzenreiter in eine Partie, zu Gast war der Angstgegner VfL Hammonia, der bis dato in zwölf Spielen nur einmal bezwungen werden konnte. Auch in dieser Woche nahm Torgau drei Änderungen vor, Latz, Rubin und Hensch rückten für Sager, Heinrich und Galliani in die erste Elf.


Von Beginn an übernahm Eilbek die Initiative und schon nach sieben Minuten wurde es zum ersten Mal knifflig im Strafraum. Lammert steckte auf Henning durch, der verfolgt von Innenverteidiger Rose auf Keeper Nunes Amaro zulief und nach einem Schubser von hinten zu Boden fiel. Schiedsrichter Stahs entschied sich gegen den Platzverweis und Strafstoß und ließ das Spiel weiterlaufen. Hammonias Angriffsversuche erstickte der SCE schon im Keim, bis zur Pause konnte kein Torschuss der Gäste notiert werden. Stattdessen ging der Favorit in Führung, Dennis Dahms setzte Marc Henning in Szene, dessen Hereingabe drückte Artur Lammert nach einer Viertelstunde mühelos über die Linie.

Trotz Führung zeigte sich der SCE gegen einen harmlosen Gegner pomadig und brachte nur selten ein annehmbares Tempo in das Spiel. Und dennoch konnte man sich weitere Chancen erspielen, nach einer Flanke von Rechtsverteidiger Tohme drehte sich Henning um zwei Gegenspieler und schoss aus sieben Metern zentraler Position links vorbei. Wenig später verpassten Lammert und Hensch eine Walter-Flanke um Haaresbreite. Eine weitere Gelegenheit machte Nunes Amaro zunichte, als er einen wuchtigen Freistoß von Chrisovalandis Christoglou aus 18 Metern entschärfte. So ging es nur mit einem 1:0 in die Halbzeitpause und Eilbek war sich bewusst, dass man nachlegen musste.

Es sollte nur neun Minuten dauern bis Eilbek endlich seinen zweiten Treffer erzielte, über Lammert und Walter kam der Ball zu Henning, dessen Hereingabe vom rechten Flügel beim mutterseelenallein stehenden Marius Hensch landete und die dieser mit einer herrlichen Direktabnahme zum 2:0 verwandelte. Doch das Spiel war damit noch nicht entschieden, denn Eilbek präsentierte sich immer wieder fahrig und ließ die letzte Konsequenz im Spiel vermissen. Torchancen für die Gäste blieben dennoch komplett aus, erst eine Viertelstunde vor dem Ende brachte Baldes Flanke auf Uhlig etwas Spannung ins Spiel, denn Uhlig verkürzte mit einem sehenswerten Schlenzer auf 2:1.

Die Hoffnung auf Punkte war für die Gäste nur von kurzer Dauer, denn keine zwei Minuten später war der alte Zwei-Tore-Abstand wieder hergestellt. Ein Geschoss von Dennis Dahms aus 16 Metern wehrte Nunes Amaro noch stark ab, doch Marc Henning reagierte am schnellsten und drückte den Abpraller über die Linie. In der Schlussviertelstunde kam der SCE dann richtig in Fahrt, Lammert wurde im Strafraum gelegt und verwandelte den anschließenden Strafstoß selbst. Marc Henning erzielte fünf Minuten vor dem Ende auf Vorlage von Artur Lammert sein elftes Saisontor, ehe Gaetano Galliani in der Schlussminute nach klarem Foulspiel an Kassem Tohme den 6:1-Endstand besorgte.

Eilbek zeigte gegen ein biederes Hammonia seine mit Abstand schwächste Saisonleistung, eine gute Schlussviertelstunde reicht aber aus, um das Spiel standesgemäß nach Hause zu fahren.


Aufstellung:
Marcel Sechting – Kassem Tohme, Genia Rubin, Chrisovalandis Christoglou, Philipp Latz – Dennis Dahms, Marvin Schuster (72. Jan Hesse) – Marius Hensch (66. Gaetano Galliani), Artur Lammert (85. Sebastian Helm), Vittorio Walter – Marc Henning

Tore:
1:0 Artur Lammert (15., Rechtsschuss, Henning)
2:0 Marius Hensch (54., Linksschuss, Henning)
2:1 Ebou Uhlig (75., Rechtsschuss, Balde)
3:1 Marc Henning (77., Rechtsschuss, Dahms)
4:1 Artur Lammert (82., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Lammert)
5:1 Marc Henning (84., Rechtsschuss, Lammert)
6:1 Gaetano Galliani (90., Linksschuss, Foulelfmeter, Tohme)

Gelbe Karten:
Schütze, Musieracki

Schiedsrichter:
Robin Stahs (Note 3) – War selten gefordert und hatte die ruhige und faire Partie im Griff. Etwas hart der erste Strafstoß für Eilbek, unstrittig der zweite.

Kommentieren

Aufstellungen

SC Eilbek II

Noch keine Aufstellung angelegt.

VfL Hammonia

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)