Teammanagerbericht: ASV Bergedorf 85

09.04.2018

ASV Bergedorf 85 mit Punktverlust in Aumühle

Kreisliga 3 | Teammanagerbericht ASV Bergedorf 85

Spiel endet 1:1


Eine sehr durchwachsene Leistung zeigten unsere Spieler in der Auswärtspartie bei TuS Aumühle. Sie konnten sich im Verlauf der Partie zwar einige Möglichkeiten herausspielen, diese zunächst aber nicht in Tore umwandeln. So kam es so, wie so oft. Nach einem nicht konsequent genug geklärten Ball, konnten die Hausherren in Führung gehen (1.0, 53.). Hatten sie zuvor schon mit zwei eng stehenden Viererketten agiert, zogen sie diese nun noch näher zusammen. Unserer Elf gelang es nur selten, diese zu durchdringen. So resultierte der Ausgleichstreffer durch einen direkt verwandelten Freistoß durch Timo Schwenke (1:1, 71.).
In der Folgezeit wurde die Partie zunehmend hektisch. Hierzu trug leider auch das Schiedsrichtergespann bei, dass nicht immer mit den gleichen Maßstäben zu messen schien. Das Ganze gipfelte in einer Situation, die noch nach dem Abpfiff für hitzige Reaktionen sorgte. Als Justin Gauger an den Ball kam und in Richtung Tor eilte, forderte ein Aumühler Spieler für alle deutlich hörbar „Hack ihn um“. Dies setzte ein Mitspieler auch in die Tat um und säbelte Justin von hinten um. Diese Aufforderung hatte das Schiedsrichtergespann aber wohl nicht mitbekommen. Anders ist es nicht erklärbar, dass diese Situation nur mit der gelben Karte bestraft wurde.

Dies soll aber keine Entschuldigung für die schwache Leistung unserer Elf sein. Passte aber in das Geschehen dieses Abend. So blieb es bei dem Spielstand von 1:1. Durch dieses Unentschieden, kann unser Team aber den ersten Tabellenplatz verteidigen.
Quelle: ASV-bergedorf85-fussball.de

Fotos

Kommentieren