Teammanagerbericht: Ahrensburger TSV

Autor: Volker Reinhard

09.04.2018

ATSV gewinnt bei Croatia und ist nun Zweiter!

Bezirksliga Ost | Teammanagerbericht Ahrensburger TSV

Die Siegesserie des Ahrensburger TSV hält weiter an.


Am 24. Spieltag musste sich das Team von Croatia Hamburg den Schlossstädtern mit 1:4 geschlagen geben, jedoch machten sich die Stormarner das Leben dabei unnötig schwer.

Bei bestem Frühlingswetter hatte Ahrensburg den Gastgeber schnell im Griff, doch bis auf das 1:0 (34.) durch Robert Ötvös per Kopfball kam nichts Zählbares dabei heraus. Der ATSV ging zu schlampig mit seinen hochkarätigen Torchancen um. Croatia, fußballerisch klar unterlegen, versuchte nach dem Rückstand durch grenzwertige Härte Zeichen zu setzen. Statt darauf kühl und mit Geschlossenheit zu reagieren, brachte das Unruhe in das Ahrensburger Spiel, welche sich durch lautstarke und komplett überflüssige Wortgefechte untereinander bemerkbar machte. Diese unkonzentrierte Phase nutzte Croatia zu seinem einzigen gefährlichen Angriff, der mit dem Pausenpfiff den 1:1 Ausgleich (45.) durch Adrian Stenke einbrachte.

Die Halbzeitansprache in der ATSV-Kabine fiel entsprechend gereizt aus, doch auch dem Team war klar, dass man in Durchgang zwei gerade im Abschluss entschlossener sein musste. Für den zweiten Spielabschnitt ersetzte Jan Mohr den angeschlagenen Peter Grischke im ATSV-Tor und um es vorweg zu nehmen, er machte seine Sache tadellos.

Angriff auf Angriff rollte jetzt auf das Tor von Croatia und der heute überragend aufspielende Marius Timm konnte in der 53. Minute mit dem 2:1 die Weichen wieder auf einen Ahrensburger Sieg stellen. Mihai Bitez (74.) nach schöner Vorarbeit von Serkan Dede und erneut Marius Timm (82.) machten den Sack für den ATSV zu.

Neben Marius Timm gefiel heute unter anderem Yannick Aßmann im defensiven Mittelfeld, die gesamte Ahrensburger Defensive heute mit einer guten Leistung.

Der ATSV hat nun eine 14-tägige Pause, bevor man am 22.04. beim ETSV Hamburg in eine Serie von fünf Spielen innerhalb von 13 Tagen startet. Zeit um Kraft dafür zu sammeln.

Fotos

Kommentieren