09.09.2019

Taheri gierig! Falke ungefährdet bei Duvenstedt

Nord-Kracher steht an

Foto: KBS-Picture.de

Der HFC Falke ist vor dem Topspiel gegen den SC Victoria II weiter im Fahrwasser. Beim Aufsteiger aus Duvenstedt feierte der Tabellenzweite einen ungefährdeten Auswärtserfolg. Shahin Taheri ragte dabei mit drei Treffern heraus. Heim-Coach Rochow sah die „schlechteste Saisonleistung“ seiner Mannen, Falke-Dompteur Hellmann „hätte gerne auf die beiden Gegentreffer verzichtet.“

Wenn nächsten Samstag Victoria II beim HFC Falke antritt, dann heißt es ein Zweiter gegen Erster. Beide Teams (Vicky mit 7:0 gegen Hoisbüttel) haben sich dafür warmgeschossen.
Falke legte in Minute zwei direkt los. Baarz steckte auf Briegert durch, der frei vor dem Gehäuse einschoss (2.). Auch der zweite Angriff ein Treffer: Briegert über rechts auf und davon, Taheri schob ein. Duvenstedt in der Folge griffiger und mit vielen Ballgewinnen, Falke ohne Sicherheit im Passspiel und mit diversen schlecht ausgespielten Möglichkeiten. Bei den Hausherren wollte eine Großgelegenheit nicht gelingen, lediglich Fabian Rochow und Niklas Rochow ließen zwei Halbchancen liegen.

Falke hingegen kurz vor dem Pausenpfiff mit der dritten Bude: Uhlenbrock konnte einen Petersen-Freistoß nur nach vorne abklatschen, Taheri bedankte sich artig. Kurz danach traf Sikken per Kopf nur den Pfosten und Riemer brachte die Kugel im Gewühl nicht über die Linie.

Falke verpasst höheren Sieg – Rochow im Duo

Der zweite Durchgang ging dann endgültig an die Gäste, die Ball und Gegner laufen ließen, allerdings sehr unsauber mit ihren großen Räumen umgingen. Riemer (49.) und Sikken (70.) waren zur Stelle und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Eine Unachtsamkeit im Ballbesitz führte zum Ehrentreffer – Wendt schoss beim Klärungsversuch Niklas Rochow an (73.). „Man of the Match“ Taheri stellte fast umgehend den alten Abstand her: schöner erster Kontakt und trotz Bedrängnis guter Abschluss in die kurze Ecke (76.). Den Schlusspunkt setzten wieder die Gastgeber, die durch Fabian Rochow noch zum 2:6 kamen (90.).

Kommentieren