Zuschauerbericht verfasst von: Ulrich Bunsmann

04.11.2018

Letztlich gerechtes 2:2 in einem echten Spitzenspiel: DSC Hanseat - 1.FC Hellbrook III

Zuschauerbericht

Im letzten Spiel der Hinrunde empfing der DSC Hanseat an der Vogesenstrasse den Tabellen-Fünften Hellbrook III - angesichts etlicher persönlicher Freundschaften zwischen Spielern beider Teams eine Auseinandersetzung mit echtem Derby-Charakter. Von den ersten Minuten an wurde das Spiel den ehrgeizigen Erwartungen beider Kader gerecht: Bevor Zekeriya Kurt den DSC in der 24. Minute mit 1:0 in Führung brachte, konnten Esat Yakupi für Hellbrook und Kevin Rodrigues mit einem Lattentreffer für die Dulsberger klare Torchancen nicht verwerten und beide Torhüter sich bei gefährlichen Fernschüssen mit spektakulären Paraden auszeichnen. Die Führung für die Hanseaten hatte allerdings nicht lange Bestand: Nach einer der wenigen Unsicherheiten der DSC-Abwehr glich Said Adulaziz schon in der 25. Minute aus. Mit einer spektakulären Bogenlampe aus 25 Metern über den etwas zu weit vorne postierten Torwart brachte Danny Ockenfuss die Dulsberger in der 40. Minute wieder in Front, mit 2:1 ging es in die Pause. Nach der Pause drängten die Hellbrooker mit Macht auf den Ausgleich, kamen mit Ausnahme eines Kopfballs auf die Latte von Oguz Yesiltepe aber nicht zu klaren Torchancen. Auf der anderen Seite konnte Kevin Rodrigues 2 klare Einschussmöglichkeiten nicht zum vorentscheidenden 3:1 nutzen. So kam es, wie es so oft im Fußball passiert: Wenn die eine Seite ihre Chancen nicht nutzt, fällt das Tor auf der anderen Seite. In der 76. Minute konnte Hassan El Sayed ein Durcheinander in der Dulsberger Abwehr nach einem Freistoß von links zum 2:2 ausnutzen. In den letzten 10 Minuten hatten die Hanseaten dann noch mal 2 klare Einschussmöglichkeiten: Aber Nirand Arens scheiterte aus 8 Metern freistehend am Hellbrooker Torhüter und Yakup Kurt setzte einen Abpraller aus der Hellbrooker Abwehr aus 18 Metern über das leere Tor. Am Ende stand ein leztlich leistungsgerechtes 2:2, auch wenn der DSC Hanseat aufgrund seines Chancen-Plus dem Sieg etwas näher war. Damit beschliessen die Dulsberger der Hinrunde in der Kreisklasse B4 mit 31 Punkten auf Platz 3 - in der Vorsaison war es Tabellenplatz 12 mit 13 Punkten. Besonders bemerkenswert: Standen in der Vorsaison zum gleichen Zeitpunkt 75 Gegentore zubuche, sind es jetzt nur 20. Am kommenden Wochenende startet bereits die Rückrunde: Gegner ist dann erneut an der Vogesenstrasse Oststeinbek IV.


Kommentieren

Aufstellungen

DSC Hanseat

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

1. FC Hellbrook III

Noch keine Aufstellung angelegt.