Nach langer Pause: Oststeinbek reaktiviert Gimeno

Zwei Abgänge am Meessen

06. September 2018, 23:55 Uhr

Miguel Gimeno streift sich per sofort das Trikot des Ost-Bezirksligisten Oststeinbeker SV über. Foto: Mathias Reß

Ost-Bezirksligist Oststeinbeker SV ist noch einmal auf dem Spielermarkt aktiv geworden und hat einen „Ehemaligen“ nach anderthalbjähriger Pause reaktiviert. Allerdings müssen die „Men in Black“ auch zwei Abgänge vermelden. In einer Pressemitteilung heißt es:

In der diesjährigen Sommerpause drehte sich das Personalkarussell unserer Liga-Mannschaft doch recht stark. Während der Vorbereitungszeit und auch über den Saisonstart hinaus vermeldeten wir so einige Ab – sowie noch mehr Zugänge. Und jetzt, zum Ende der Wechselphase, durften wir uns tatsächlich über noch einen weiteren Neuzugang freuen, den wir nun natürlich auch noch verkünden möchten. In manchen Hamburger Fußballkreisen dürfte der Ober- und Landesligaerfahrene Linksverteidiger bereits bekannt sein. Denn Miguel Gimeno (24), so der Name des deutsch-spanischen Linksfußes, wurde während seiner Jugend in Oststeinbek groß und lief 2014 sogar für das Liga-Team des OSV auf. Zu seinen anderen Stationen gehörten u.a. auch der FC Bergedorf 85, der SC Vier- und Marschlande und der USC Paloma. Zuletzt pausierte Miguel allerdings anderthalb Jahre lang, bis er sich nun entschied, für unsere Mannschaft gegen den Ball zu treten.


„Ich musste beruflich bedingt eine Zeit lang pausieren, habe mich aber durch individuelles Training weiterhin fit gehalten. Jetzt ist meine Lust auf Fußball wieder riesig. Und da ich in Oststeinbek wohne und weiß, dass der OSV ein guter Verein ist, habe ich mich dafür entschieden, hier kicken zu wollen“, sagte Gimeno, der als Polizist tätig ist. „Dass ich nun in der Bezirksliga spiele, ist mir egal. Denn der OSV ist ambitioniert und deshalb dachte ich mir, dass es ganz geil wäre, mit dabei zu sein, wenn sozusagen von unten nach oben alles aufgegrast wird und es irgendwann zurück in die Oberliga geht. Das wäre der Hammer, wenn es irgendwann so klappen würde, aber zunächst müssen wir mal gucken, wie es in dieser Saison weiterläuft.“

Miguel ist nicht nur sehr sympathisch und hochmotiviert, wie man seinen Worten entnehmen kann, sondern er fügte sich zudem auch noch sehr schnell ins Team ein und legt ein vorbildhaftes Verhalten an den Tag. Während der Trainingseinheiten ist deutlich zu sehen, dass ihm die lange Fußballpause nicht wirklich geschadet hat. Denn seine Qualitäten am Ball, sein Blick für die Mitspieler, seine tolle linke „Klebe“ und weitere Eigenschaften sind ganz klar zu erkennen. Wir werden sicher noch sehr viel Freude an ihm haben und sind froh, ihn in unserem Team begrüßen zu dürfen.

Abgänge haben wir aber auch noch zu verkünden: Während der im Sommer zu uns gestoßene Innenverteidiger Alexander Fernandes schon vor ein paar Wochen zum Landesligisten FC Türkiye weiterzog, verabschieden wir uns nun zusätzlich auch noch von Hamza Mokeddem (Ziel unbekannt). Hamza hat zum Aufstieg in die Bezirksliga sehr viel beigetragen, wofür wir ihm sehr dankbar sind. Wir hoffen, dass er und auch Alexander Fernandes noch viele Jahre verletzungsfrei Fußball spielen können und wünschen ihnen zusätzlich alles erdenklich Gute für ihre weiteren Wege.

Kommentieren