Oberliga

HSV III: Trochowski vor Debüt?

"In zwei oder drei Wochen könnte es soweit sein"

25. Oktober 2019, 14:37 Uhr

Piotr Trochowski könnte schon bald vor seinem Comeback stehen und für den HSV III in der Oberliga auflaufen. Foto: KBS-Picture.de

Drei Jahre lang spielten sie Seite an Seite beim Hamburger SV, erreichten gemeinsam den europäischen Wettbewerb und sogar das Halbfinale in der Europa League (2009/2010). Zeiten, von denen man beim HSV heute träumt. Doch schon bald könnte es zu einer Wiedervereinigung zwischen Marcell Jansen und Piotr Trochowski kommen - nicht bei den Profis der "Rothosen", sondern bei der Drittvertretung in der Oberliga! Denn: "Troche", der seine aktive Laufbahn im Sommer 2016 - nach einer Spielzeit beim FC Augsburg - beendete, zuletzt aber beim Abschiedsspiel von Rafael van der Vaart seine immer noch vorhandene Klasse unter Beweis stellte, steht vor dem Comeback!

Der 35-Jährige, der stets für seine ausgefeilte Schusstechnik bekannt war und insgesamt sechseinhalb Jahre für den "Rautenclub" kickte, trainiert nicht nur seit inzwischen bereits zwei Wochen beim HSV III mit, sondern dürfte schon bald wieder ins aktive Geschehen eingreifen - in der Oberliga. "Ein bisschen Zeit werde ich noch benötigen“, erklärte Trochowski der "MOPO" - und fügte an: „Das Training läuft gut, auch meine Knie machen keine Probleme. Aber man darf nicht vergessen, dass ich 18 Monate eigentlich gar keinen Fußball mehr gespielt habe - und ein gewisses Niveau brauche ich für die Oberliga." Nichtsdestotrotz betonte er der "MOPO" gegenüber auch: "Ich kann mir vorstellen, dass es in zwei oder drei Wochen soweit sein könnte.“ 

Würde bedeuten: Am 9. November in Meiendorf oder am 15. November gegen Teutonia 05 könnte es das große Comeback von "Troche", der in der Jugend unter anderem für die SV Billstedt-Horn, Concordia und JFV Oststeinbek aktiv war, zu bestaunen geben. Sollte es tatsächlich so kommen, wäre er neben Marcell Jansen und Trainer Christian Rahn der dritte ehemalige Deutsche Nationalspieler in Reihen der HSV-Dritten.

Autor: Dennis Kormanjos

Kommentieren