10.08.2019

ASV greift nochmal zu: Yousofzai verstärkt Aufsteiger

Mittelfeldspieler kommt vom VfL Lohbrügge

Künftig im Trikot des ASV Hamburg im Einsatz: Tammim Yousofzai, der vom VfL Lohbrügge kommt. Foto: Bode

Bislang läuft es für den ASV Hamburg – und wie! Nachdem das Team am ersten Spieltag dem großen Favoriten VfL Lohbrügge ein Bein stellte, gelang der Mannschaft von Trainer Ghazi Mustapha auch am zweiten Spieltag ein Sieg: Der SV Nettelnburg-Allermöhe wurde am Henriette-Herz-Ring deutlich mit 6:1 vom Platz gefegt. Macht unterm Strich 9:3-Tore, sechs Punkte – und die Tabellenführung. Und auch außerhalb des Spielfelds kann der Spitzenreiter einen Erfolg verbuchen: Der ASV hat einen weiteren Neuzugang an Land gezogen und sich dafür bei einem Liga-Konkurrenten bedient.

Genauer gesagt: bei exakt jenem Verein, den der Aufsteiger zu Saisonbeginn bezwang und damit direkt mal ein Ausrufezeichen setzte. Vom VfL Lohbrügge wechselt Tammim Yousofzai an die Snitgerreihe. Der 26-Jährige ist nach den neun Zugängen, die vor dem Start in die neue Spielzeit den Weg zum ASV fanden, damit der bereits zehnte Neue beim Liga-Neuling. Vor seinem Engagement beim VfL trug Yousofzai unter anderem bereits das Trikot von Hamm United und dem SC Vier- und Marschlande.


„Tammim ist im defensiven Bereich eine riesige Verstärkung für unsere Mannschaft. Er passt nicht nur spielerisch, sondern auch von seiner Persönlichkeit her super ins Team“, sagt Manager Mansoor Ahmadi über seinen Neuzugang, der beim VfL zuletzt allerdings auf Eis lag. Nachdem Yousofzai sich zunächst einen Kreuzbandriss zugezogen hatte, musste er im Frühjahr 2019 eine Operation am Meniskus über sich ergehen lassen. „Unsere Aufgabe ist es, Tammim nach seiner Verletzung wieder auf 100 Prozent zu bekommen- und er ist auf dem besten Wege dahin“, berichtet Ahmadi.

Jan Knötzsch

Kommentieren