Bezirksliga Ost

Virtuelle Tinte trocken: Glinder Trainerteam bleibt

Sören Deutsch wird auch in der kommenden Saison die Geschicke beim Ost-Bezirksligisten TSV Glinde leiten. Foto: Bode

Vier Spiele, zehn Punkte: Erst Corona hat den Lauf des TSV Glinde unterbrochen. Nun hat sich der Tabellensechste der Vorsaison für den Re-Start gewappnet – und sein Trainerteam für mindestens eine weitere Spielzeit an den Verein gebunden. Das gab der Ost-Bezirksligist auf der eigenen „facebook“-Seite bekannt.

Neben Cheftrainer Sören Deutsch haben auch Co-Trainer Kevin Karras und Torwart-Trainer Rene Ebel für die kommende Saison zugesagt, so die Verantwortlichen der Glinder, die anfügten: „Die Gespräche dauerten wenige Minuten und die virtuelle Tinte war trocken! Für alle Dei ist der TSV Glinde eine absolute Herzensangelegenheit!“ Auf der Social-Media-Plattform des TSV wird Chefcoach Deutsch wie folgt zitiert: „Für mich war es lange klar, dass ich bei Glinde verlängere, wenn der Verein dies auch wünscht! Glinde ist zu meiner zweiten sportlichen Heimat geworden und ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen! Die Zusammenarbeit mit Frank Kehr und Frank Gabbert macht mir Vieles leichter! Auch hier ein großes Dankeschön für die Unterstützung!“ Die Truppe sei ihm „absolut ans Herz gewachsen und ich kann es kaum erwarten, die Jungs auf dem Acker wieder zu sehen und meine Verlängerungskiste zu spendieren“, so Deutsch.

Doch damit noch nicht genug der positiven Nachrichten. Auch die klassentiefere Zweitvertretung der Glinder kann „frohlocken“. Denn: Wolfgang Spethmann, Coach der Kreisliga-Mannschaft des TSV, „hat verlängert und leitet weiterhin die Geschicke unsere Zweitvertretung“, verkündet der Club, der abschließend erklärt: „Die Gespräche mit den Spielern laufen und werden bei Trainingsauftakt intensiviert.“

Kommentieren