Bezirksliga Ost

Überraschung: Bettin kein ETSV-Trainer mehr!

Thorsten Bettin (re.) und Manuel Garcia sind nicht mehr beim ETSV tätig. Foto: Bode

Im direkten Duell zog man beim großen Widersacher HT 16 knapp mit 1:2 den Kürzeren - und doch ist die Zielsetzung des ETSV Hamburg klar: Mit zahlreichen höherklassig erfahrenen Neuzugängen wie Samuel Graudenz, Torsten Hartung, Marcel Schwarck, Raffael Kamalow, Alessandro Schirosi, Jan Landau und Dario Kovacic, die allesamt ihrem Liga-Manager Jassi Huremovic vom Hamm United FC an den Mittleren Landweg folgten, oder auch Adam Hamdan (VfL Lohbrügge) und Jesper Garbers (TuS Dassendorf) kann es für die "Eisenbahner" nur um den Aufstieg in die Landesliga gehen. Wenngleich sich der SC Wentorf, TSV Glinde, SCVM, Barsbütteler SV und auch der TSV Wandsetal in den ersten Spielen vor dem Corona-Break als äußerst ernstzunehmende Konkurrenz für das stark aufrüstende Duo HT 16 und die Bettin-Boys erwiesen.

Jassi Huremovic übernimmt höchstselbst die Nachfolge. Foto: Bode

Während die Kontrahenten aus Wentorf, Glinde oder auch aus den Vier- und Marschlanden in den vergangenen Tagen mit erfreulichen Nachrichten aufgewartet und das jeweilige Trainerteam über die aktuelle Saison hinaus an den Verein gebunden haben, sorgt der ETSV nun für den nächsten verspäteten - wenn auch dieses Mal verbotenen - Silvester-Knaller. Denn: Thorsten Bettin und Manuel Garcia sind per sofort nicht mehr bei den "Eisenbahnern" tätig! Die Trennung beider Parteien bestätigt uns Manager Jassi Huremovic auf Nachfrage: "Es ist eine Entscheidung im beidseitigen Einvernehmen. Aber: Beide sind bei uns immer herzlichst willkommen und jederzeit eingeladen. Wir bedanken uns bei Thorsten und Manuel, die unseren zukünftigen Planungen nicht im Weg stehen wollten."

Huremovic übernimmt: "Habe voll Bock drauf"

Matthias Märtens wird mit Huremovic zusammen ein Trainerteam bilden. Foto: Bode

Ein Nachfolger-Duo steht auch schon fest - und zwar wird Huremovic höchstselbst das Ruder in die Hand nehmen! Zusammen mit Matthias Märtens wird er fortan die Geschicke am Mittleren Landweg leiten. "Ich habe lange überlegt, ob ich es mache. Letztlich ist es so, dass die Jungs super sind. Größtenteils wurden sie ja von mir zum ETSV geholt. Ich weiß, was sie draufhaben und was wir vorhaben - und ich habe jetzt voll Bock drauf", ist Huremovic bereits voller Vorfreude - und gibt schon jetzt einen kleinen Einblick in die Planungen. Denn: Eine Rückkehr von Pascal Pietsch zu seinem Ex-Club wird immer wahrscheinlicher. "Er kommt am Dienstag nach Hamburg zurück, am Mittwoch haben wir einen Termin. Er hat eine Eisenbahn-Vergangenheit und wir verschließen grundsätzlich keinem Spieler die Tür", kann er aber noch keinen Vollzug melden.

Kommentieren