Landesliga Hansa
29. Spieltag


FC Voran Ohe

1

:

3


SC V/W Billstedt 04

Anpfiff

Sa - 18.05. 16:15 Uhr

Spielstätte

Amselstieg

Zuschauer

115

Schiedsrichter

Konrad Oldhafer (SC Poppenbüttel)

Landesliga Hansa

Oh je, Ohe: Erst Katastrophenpass, dann Eigentor

Foto: Zerbian

Nein, es war wirklich nicht der Samstag des FC Voran Ohe. Im Landesliga Hansa-Spiel zu ungewöhnlicher Zeit am Samstag um 16.15 Uhr – normalerweise spielen die Oher am Freitagabend – waren die Gastgeber alles andere als mit der Glücksgöttin Fortuna im Bunde. Gleich zwei Mal half die Mannschaft von Trainer Rainer Seibert im Heimspiel am Amselstieg gegen den SC V/W Billstedt unfreiwillig mit und besiegelte so die 1:3-Niederlage gegen den Widersacher, bei dem heute statt Onur Ulusoy (mit den HSV-Panthers beim Halbfinale der Deutschen Futsal-Meisterschaft in Hohenstein-Ernstthal) Manager Wolfgang Krause an der Seitenlinie stand.

Foto: Zerbian

Und der Mann mit dem Spitznamen „Karotte“ durfte sich freuen. Denn: Ohe erwischte einen missglückten Start. Yannik Andersson wollte nach sieben Minuten den Ball zu seinem Keeper Michel Thomä zurückspielen, produzierte dabei aber einen katastrophalen Rückpass, den Michel Adjei-Bediako zur Führung nutzte. Nur zehn Minuten später war Adjei-Bediako erneut zur Stelle und traf nach Zuspiel von Beraat Sarikaya. Spätestens da hieß es für Ohe: Punkte adé dank Adjei-(Bediako). 


Aber: Voran sollte noch einmal herankommen. In einem Sommerkick, in dem es für beide Seiten um nichts als die berühmt-berüchtigte „goldene Ananas“ ging und bei den Ohern merkbar die Luft raus war, kam die Equipe von Rainer Seibert durch einen herrlichen Treffer von Marco Pflug zum 1:2-Anschlusstreffer (50.). Die Freude darüber währte aber nur ganz kurz: Es gab Anstoß, Billstedt brachte den Ball nach vorne und Jens Schenkenberg war mit einem herrlichen Treffer zur Stelle (51.). Der Haken an der Sache: „Schenke“ trägt das Ohe-Trikot und traf ins eigene Tor...

Jan Knötzsch

Kommentieren