Oberliga

Nachfolger Nitsch: Paloma befördert U23-Coach!

Marius Nitsch wird zum neuen Liga-Trainer des USC Paloma befördert. Foto: Bode

Mit seinen gerade einmal 27 Jahren hat er sich in der Szene bereits einen Namen gemacht – und das nicht nur, da er bereits im Besitz der Trainer-A-Lizenz ist, sondern vor allem aufgrund seiner überaus erfolgreichen Arbeit beim USC Paloma. An der Brucknerstraße hat er die U23 nicht nur in die Bezirksliga geführt. Vielmehr hat er die „Täubchen“ dort innerhalb kürzester Zeit zu einem Top-Team entwickelt und geformt. Nun nimmt Marius Nitsch den nächsten Schritt auf der Karriereleiter in Angriff. Denn: Der Erfolgsmacher der „Zweiten“ wird zum Nachfolger von Steffen Harms, der gerade erst seinen überraschenden Rückzug zum Saisonende bekanntgegeben hatte, befördert! Jene Personalie bestätigen die Uhlenhorster in einer Pressemitteilung:

Liebe Sportfreunde,


wir freuen uns, dass wir bereits heute unsere wichtigste Personalentscheidung für die kommende Oberligasaison bekanntgeben können. Marius Nitsch (27) wird ab der Spielzeit 2021/2022 die Geschicke der Ligamannschaft des USC Paloma lenken.

Mit Marius konnten wir einen jungen, modernen, akribisch arbeitenden und sehr ambitionierten Trainer verpflichten. Er ist im Besitz der Trainer A-Lizenz und hat seine fachlichen Qualitäten bereits als verantwortlicher Trainer unserer U23 in den vergangenen Jahren im Verein eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Die Mannschaft hat in den zurückliegenden Spielzeiten nicht nur erhebliche taktische und spielerische Fortschritte gemacht, sondern auch ihre Punktausbeute kontinuierlich gesteigert.

Blicken wir ein wenig auf seine Vita. Für Marius war früh klar, dass er als Übungsleiter tätig sein möchte. Erste Trainererfahrungen sammelte er bereits als 14-Jähriger, als er beim TuS Berne eine Jugendmannschaft betreute. Es folgten diverse Lizenzen und Fortbildungen, die Arbeit als Trainer im Nachwuchsbereich in Berne und bei Concordia Hamburg (B-Jugend Regionalliga), ehe er vor vier Jahren beim USC als Trainer der U23 eine neue sportliche Heimat fand. Darüber hinaus war Marius drei Jahre als DFB-Stützpunkttrainer, bei der Hamburger Auswahl und als Lehrreferent beim Hamburger Fußballverband tätig.

Mit einer klaren, positiven Ansprache führt er seine Spieler zu sportlichen Erfolgen. Er kennt die Strukturen, Abläufe und sportlichen Ziele im TEAM PALOMA bestens und hat sich als verlässlicher Teamplayer erwiesen. Darüber hinaus ist er aufgrund seiner langjährigen Tätigkeit im Hamburger Amateurfußball gut vernetzt.


Somit stand es für uns von Beginn an außer Frage, dass Marius bei der Neubesetzung des Cheftrainer-Postens unser erster Ansprechpartner und die Idealbesetzung ist. Wir sind der vollen Überzeugung, dass Trainer und Mannschaft gut zusammenpassen und den USC Paloma in dieser Konstellation langfristig in der Oberliga Hamburg etablieren werden und freuen uns auf die gemeinsame Gestaltung unserer Zukunft.

Für den USC Paloma ist es selbstverständlich, dass sich nicht nur Spieler im Verein entwickeln können, sondern auch leistungsorientierten Trainern „alle Türen offen stehen“. Das ist bei uns gelebte Vereinskultur.

„Ich freue mich auf die neue Aufgabe, das damit in mich gesetzte Vertrauen der Verantwortlichen und darüber, auch meinen nächsten persönlichen Entwicklungsschritt hier im Verein machen zu können. Aktuell verspüre ich schon große Vorfreude und Angriffslust, denn ich glaube, dass die Entwicklung der Mannschaft mit dem aktuell schon guten Kader noch nicht abgeschlossen ist. Wenn es denn endlich wieder losgeht, werden wir keine lange Eingewöhnungszeit benötigen, denn ich kenne das Team und habe mit einigen Spielern bereits im Jugendbereich zusammengearbeitet“, sagt Marius Nitsch.

In den kommenden Wochen werden wir auch die weiteren Positionen des Co-Trainers, des Torwarttrainers und des U23-Coaches neu besetzen und darüber informieren.

Mit sportlichen Grüßen

Dirk Rathke (Präsident), Carsten Gerdey (Ligamanager), Christoph Hellwig (Teamkoordinator)

Kommentieren