Bezirksliga 06

Mit der Meisterschaft zum neuen Verein? Großkopf wird Hitscher-Nachfolger!

Jörn Großkopf wird neuer Cheftrainer beim FC Alsterbrüder. Foto: Verein

Ein großes Ziel hat er noch vor Augen, ehe Jörn Großkopf ab Sommer eine neue sportliche Herausforderung in Angriff nimmt! Am kommenden Sonntag um 15 Uhr empfängt Großkopf mit seinem FC Türkiye den Klub Kosova. Ein Sieg – und die Wilhelmsburger wären Meister der Landesliga-Staffel 2 und würden ins Hamburger Fußball-Oberhaus aufsteigen! Schon vor Wochen berichteten wir darüber, dass Großkopf den FC Türkiye am Saisonende verlassen und von Daniel Sager beerbt wird. Nun steht fest, wohin es den 55-jährigen Fußballlehrer zieht!

Der FC Alsterbrüder und Jörn Großkopf gehen gemeinsam in die neue Spielzeit

Aktuell führt Großkopf (re.) mit dem FC Türkiye die Tabelle in der Landesliga 2 an und steht mit dem Team vor der Meisterschaft und dem Oberliga-Aufstieg. Foto: noveski.com

In einer Pressemitteilung des Bezirksligisten heißt es im Wortlaut:

Nach dem berufsbedingten Rücktritt von Gunnar Hitscher und dem Ausscheiden von Co-Trainer Mark Pohle ging es für den Vorstand darum, eine Nachfolge zu finden, die den erfolgreichen Weg des Teams fortführt und gleichzeitig mit neuen Impulsen das Team weiterentwickelt. Neben den sportlichen Faktoren spielte für den FCA auch die menschliche Komponente eine bedeutende Rolle in der Auswahl des neuen Chefs an der Seitenlinie. Nun konnte vor dem finalen Spieltag der Saison 2021/22, an dem es für unsere 1. Herren nach einer grandiosen Rückrunde um den Aufstieg in die Landesliga geht, Klarheit auf der Trainer-Position geschaffen werden. So wird Jörn Großkopf das Traineramt am Walter-Wächter-Platz übernehmen. Für die Position des Co-Trainers ist der FCA aktuell noch auf der Suche.

"Glauben, dass er genau der richtige Trainer zur richtigen Zeit ist"

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jörn Großkopf einen ausgewiesen Fachmann für unser Team gewinnen konnten. Wir glauben, dass er genau der richtige Trainer zur richtigen Zeit ist, um die Mannschaft mit seinen Inhalten und seiner Erfahrung bei ihren nächsten Schritten zu unterstützen. Jörns ruhige, klare und sympathische Art hat uns schnell überzeugt. Die Tatsache, dass seine Zusage ligaunabhängig gilt, zeigt, dass wir, auch dank der hervorragenden Arbeit von Gunnar und Mark, auf dem richtigen Weg sind. Wir wünschen Jörn für seine Zeit beim FCA alles Gute und freuen uns auf einen super Typen am WWP“, erklärt Lennart Förster (Vorstand Erwachsene) für den FCA.

Großkopf freut sich, in die "Heimat" zurückzukehren

Beim ambitionierten Bezirksligisten tritt Großkopf die Nachfolge von Gunnar HItscher an. Foto: noveski.com

Auch Jörn Großkopf freut sich auf die kommende Spielzeit mit den Alsterbrüdern. „Ich darf eine intakte und spannende Mannschaft, die bei allem Ehrgeiz den Spaß am Fußball nicht vergisst, übernehmen. Neben der sportlichen Seite haben mir die exzellenten Rahmenbedingungen am WWP und die persönliche Art des Vereins sowie die Gesprächspartner, die Entscheidung leicht gemacht. Zudem fühlt es sich gut an, da ich im Grindelhof aufgewachsen bin, Kielortallee meine erste Schule war und ich wieder in Eimsbüttel wohne. Ich freue mich, viele neue spannende Menschen, sowohl die Spieler als auch das Umfeld kennenzulernen. Nun drücke ich der Truppe für das letzte Spiel die Daumen und freue mich auf den Start.“

Wir wünschen Jörn viel Erfolg im letzten Spiel bei seinem aktuellen Verein FC Türkiye und freuen uns auf den Trainingsauftakt.

Kommentieren