Aleksandar Nogovic (li.) - hier im Duell mit Matti Steinmann - wechselt vom VfB Lübeck zur TuS Dassendorf. Foto: KBS-Picture.de
Freitag, 14.06.2019, 06:00 Uhr

Pokalsieger verstärkt sich mit Leistungsträger des VfB Lübeck

Fünfter Neuer: TuS Dassendorf verpflichtet Nogovic!

In 16 Partien und über 1000 Minuten stand er in der vergangenen Spielzeit für Nord-Regionalligist VfB Lübeck, wo er seit 2008 ununterbrochen aktiv war, auf dem Platz. Dass es im Endeffekt nicht noch mehr Einsätze wurden, lag an einer Schambeinentzündung, die ihn von Ende November 2018 bis Ende April 2019 außer Gefecht setzte. Nichtsdestotrotz steuerte der Defensiv-Allrounder ein Tor – gleich in seinem ersten Spiel nach seiner späten Einwechselung beim 3:0-Sieg über Jeddeloh – zur Vize-Meisterschaft bei. Insgesamt kann der gebürtige Eutiner auf 105 Regionalliga-Begegnungen in fünf Jahren zurückblicken.

Die Rede ist von Aleksandar Nogovic, der Lübeck-Coach Rolf Landerl vor dem abschließenden Saisonspiel gegen den VfL Oldenburg (5:2) mitteilte, dass er den Club, dem er auch in der schwierigen Zeit der Insolvenz die Treue hielt und sogar den Abstieg in die Oberliga mitging, im Sommer nach elf Jahren verlassen wird. Der Grund: Nogovic stürzt sich voll ins Berufsleben und fängt im September bei einer renommierten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in Hamburg an. Ein Umstand, den sich nun die TuS Dassendorf zu Nutze machte. Denn: Der Pokalsieger vermeldet Aleksandar Nogovic – nach Len Aike Strömer (SC Victoria), Edin Tanovic (TSV Sasel), Jesper Garbers (ETSV Hamburg) und Yannick Jonas (Meiendorfer SV) – als fünften Sommer-Zugang!

„Wie lange ‚Nogo‘ in Dassendorf bleiben wird, steht noch nicht fest“

Am Wendelwegler hofft man auf einen längerfristigen Verbleib von Defensiv-Allrounder Nogovic (li.). Foto: KBS-Picture.de

In einer Pressemitteilung der „Wendelwegler“ heißt es: „Neuzugang Nummer fünf ist perfekt: Aus der Regionalliga vom VfB Lübeck wechselt Aleksandar Nogovic an den Wendelweg.“ Und weiter: „Der 26-jährige Defensiv-Allrounder wird uns mit der Erfahrung von über 100 Spielen in der Regionalliga und seiner enormen Mentalität nochmal einen Qualitätsschub geben“, ist man beim – nach fünf errungenen Meisterschaften in Folge – entthronten Titelträger absolut überzeugt. Wenngleich der berufliche Werdegang Nogovic‘ dafür sorgt, dass die Zukunft noch ungeklärt ist: „Wie lange ‚Nogo’ in Dassendorf bleiben wird, steht aktuell allerdings noch nicht fest, da ihn seine berufliche Karriere ab Ende September eventuell in eine andere Himmelsrichtung verschlagen könnte“, hofft man bei der TuS auf einen längerfristigen Verbleib des Defensivakteurs.



Auch interessant

  • Ab 21:30 Uhr: Funk, Rose …
    Im LIVESTREAM: Kalles Halbzeit im …
  • TuS-Sportchef Schönteich: „Wir prüfen noch, …
    „Dasse“-Pokalspiel gegen Dresden: Austragung in …
  • Zuschauer sollen Spiel zu "sehr …
    Fix! Dassendorfer DFB-Pokalspiel in Zwickau
  • Neuzugang bei den „Raubvögeln“
    Zugang: Condor-Altliga zaubert „weißes Kaninchen …