LL Hansa/Oberliga

„Curslack-Tafelsilber“ poliert Ohe auf!

Mike Beldzik absolvierte 154 Oberligaspiele für den SVCN - nun schließt er sich dem FC Voran Ohe an. Foto: Bode

„Das hat uns schon auch einige Kraft gekostet“, gesteht Daniel Schmitt, Liga-Manager des FC Voran Ohe – und spricht damit auf die Verpflichtung eines Duos an, „das zusammen über 230 Oberligaspiele absolviert hat“. Genauer gesagt: 239 Partien in Hamburgs höchster Spielklasse für den SV Curslack-Neuengamme. Nachdem der SVCN jedoch ein Ende der Zusammenarbeit mit Mike Beldzik und Niklas Hoffmann anregte, schlugen die „Amselstiegler“ zu! Ein wahrer Kraftakt – denn immerhin bringen beide Akteure „nochmal richtig Qualität und höherklassige Erfahrung mit“, weiß auch Schmitt. Und das, obwohl Beldzik mit 24 und Hoffmann mit 23 Jahren noch immer reichlich Weiterentwicklungspotenzial mitbringen.

Auch Niklas Hoffmann (re.) zieht es an den Amselstieg. Foto: Bode

Dass der Hansa-Landesligist überhaupt eine Chance hatte, würde insbesondere daran liegen, „dass sich die Jungs untereinander fast alle kennen“. Mike Beldzik spielte beispielsweise schon in der Jugend mit Ohe-Zugang Marcel Dieckmeyer beim SVNA zusammen. „Sie sehen es auch gar nicht als Rückschritt an“, betont Schmitt. Schließlich haben die Oher selbst Ziele – vor allem jetzt nach der Verpflichtung der „beiden Kracher“ und absoluten „Qualitäts- und Wunschspieler“, die sich trotz anderer Angebote - nach unseren Informationen buhlten auch der VfL Lohbrügge und USC Paloma um die Dienste - für den FCVO entschieden haben.

"Mit dem Kader haben wir natürlich Ambitionen"

„Beide verfügen über herausragende fußballerische Qualitäten und werden unserer Offensive weitere Schlagkraft verleihen. Sowohl Mike als auch 'Niki' können sich absolut mit unserer Idee von Amateurfußball identifizieren und freuen sich auf unseren gemeinsamen Weg. Darüber hinaus passen beide auch hervorragend in unsere Kabine und haben bereits aus der Vergangenheit diverse gemeinsame Erfahrungen mit einigen unserer Spieler gesammelt“, so die Oher Verantwortlichen.

Auch Schalitz zu Ohe

Auch Marvin Schalitz wechselt nach Ohe - allerdings "nur" als Stadionsprecher. Foto: Bode

„Mit dem Kader haben wir natürlich auch Ambitionen“, macht Schmitt gar keinen Hehl daraus – und peilt einen Platz „im oberen Drittel“ an. „Mit den Neuzugängen haben wir nochmal Qualität dazugewonnen. Sie bringen alle etwas mit, was uns vorher vielleicht ein Stück weit gefehlt hat. Und es macht uns natürlich stolz, dass sie sich für unseren Weg entschieden haben“, so Schmitt, der einen weiteren Transfer vom SVCN verkünden kann. Denn auch Marvin Schalitz zieht es zu den Ohern! Allerdings nicht als Spieler, sondern als Stadionsprecher. „So einen Typen dabei zu haben, hat auch gewisse Vorzüge", spricht Schmitt vor allem auf die Mannschaftsabende an.

Kommentieren