Landesliga Hansa

ATSV bleibt „eine Einheit“ – 20 Zusagen um Top-Torjäger Bitez, Lamm kehrt zurück!

Mihai Bitez steht für absolute Vereinstreue. Der Top-Torjäger geht in sein neuntes Jahr beim Ahrensburger TSV. Foto: Bode

Die Liga-Mannschaft des Ahrensburger TSV geht „einen einheitlichen Weg und freut sich über 20 Zusagen aus dem aktuellen Kader für die kommende Spielzeit“, wie der Hansa-Landesligist verkündet. „Auch das Trainerteam bleibt bestehen“, bestätigen die Verantwortlichen der Stormarner eine Meldung von Ende März, als man noch mitten im Abstiegskampf steckte und sich dennoch über einen „gigantischen Vertrauensvorschuss“ aus dem Team sowie dem Team ums Team freuen konnte.

Der ATSV bleibt eine Einheit und freut sich über 20 Zusagen aus dem aktuellen Kader. Foto: Bode

Nun schafft der ATSV auch in Sachen Namen Fakten: „Trotz diverser Anfragen aus höheren Ligen und dem Ruf nach der großen Zukunft, bleibt er und geht mit uns in die nunmehr neunte (!) Spielzeit in Folge“, ist die Rede von Top-Torjäger Mihai Bitez, der seinen Ahrensburgern die Treue hält und sich an seine „ATSV-Familie“ wendet. „Ich bin sehr dankbar, dass ich schon so lange Teil dieser geilen Mannschaft sein darf! Ich freue mich sehr, nächste Saison weiterhin beim ATSV spielen zu dürfen. Für mich habe ich die richtige Entscheidung getroffen, da diese Mannschaft und der Verein mein Zuhause sind“, hat ihm der Verein „viele neue Freunde“ beschert.

Grischke schwärmt von Bitez

Chefcoach Peter Grischke rundet dies mit seinen Worten ab: „Mihais fußballerische Qualitäten sind nun mehrheitlich und bereits weit über den Hamburger Raum bekannt. Für uns ist Mihai aber deutlich mehr als der Stürmer, der Spiele entscheidet – er ist ein guter Freund vieler Spieler und schafft es, Fußball und Freundschaft zu verbinden. Acht Jahre sind eine wahnsinnig lange Zeit, in der nun Freundschaften entstanden sind, die weit über den Fußballplatz hinausgehen!“

"Sehen viel Potenzial in den Spielern"

Malte Kohlsaat (li.) ist einer von 20 Spielern aus dem aktuellen Aufgebot, der dem ATSV sein Ja-Wort für die kommende Spielzeit gegeben hat. Foto: Bode

Des Weiteren freut man sich über die Zusagen folgender Spieler: Aga Bakhishov, Alex Tatsis, Ben Lukas Frick, Blentin Nazeraj, Dennis Sailer, Erik Bielesch, Ilia Weis, Jorge Ernesto, Joschka Grunwald, Len Leuschke, Lukas Heitmann, Malte Kohlsaat, Marc Misselhorn, Marcel Kupka, Marius Timm, Mickael Guerrier, Mihai Bitez, Nael Guerrier, Nicolae Chitan und Steffen Guttenberger werden auch in der kommenden Saison das Trikot des ATSV tragen. Grischke: „Nach einer schweren Saison, die von Unglücklichkeiten und Negativerlebnissen nicht zu überbieten war, sind wir sehr froh, mit einem Großteil des Kaders weiterarbeiten zu können. Wir sehen viel Potenzial in den Spielern und wollen weitere Entwicklungsschritte gehen.“

Keeper Lamm kehrt vom HEBC zurück

Lucas Lamm kehrt vom Oberligisten HEBC an den Stormarnplatz zurück und will nach einer Verletzung beim Hansa-Landesligisten wieder angreifen. Foto: Bode

Kurzfristig werde man auch die ersten Neuzugänge bekanntgeben, heißt es. Und auch in diesem Punkt machen die Offiziellen prompt Nägel mit Köpfen: „Wir verpflichten Lucas Lamm und begrüßen somit einen alten Bekannten am Stormarnplatz in Ahrensburg.“ Der Torhüter kehrt nach einer schweren Schulterverletzung und einer unglücklichen Saison beim HEBC zurück an die alte Wirkungsstätte. Trainer Grischke dazu: „Lucas und ich sind über die letzten Monate stetig in Kontakt geblieben und wir als Verein haben seine Entwicklung bei HEBC immer verfolgt. Lucas konnte allen zeigen, dass er zurecht den Schritt in die Oberliga gegangen ist und wurde von vielen Beobachtern als starker Torwart wahrgenommen.“

Lamm soll "den nötigen Mehrwert liefern"

Nach Lamms Verletzung habe sich gezeigt, „dass der Gesamtverein sowie die handelnden Personen des ATSV weiterhin einen großen Stellenwert in Lucas’ Fußballerleben eingenommen haben. In enger Absprache mit ihm und unserer Physiotherapeutin Christina Zaar konnten wir seine Reha begleiten. Nun freuen wir uns, dass er nach überstandener Verletzung zurück ist und uns sowohl auf dem Feld als auch in der Kabine in der kommenden Saison den nötigen Mehrwert liefern wird.“