3. Liga
36. Spieltag


SSV Ulm 1846

2

:

0


FC Viktoria Köln

Anpfiff

Sa - 04.05. 14:00 Uhr

Spielstätte

Donaustadion

Zuschauer

17756

Schiedsrichter

Tom Bauer

Erfolgsserie des SSV Ulm 1848 hält weiter an

Der SSV Ulm 1846 gewann das Samstagsspiel gegen den FC Viktoria Köln mit 2:0. Die Beobachter waren sich einig, dass Viktoria als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte. Das Hinspiel beider Teams war 3:1 für den SSV Ulm 1848 geendet.

Nach den ersten 45 Minuten ging es für Ulm und die Viktoria ohne Torerfolg in die Kabinen. Der FC Viktoria Köln stellte in der 57. Minute mit einem Dreifachwechsel groß um und schickte Said El Mala, Michael Schultz und Jonah Sticker für Thomas Idel, Sidny Lopes Cabral und Christoph Greger auf den Platz. Durch einen Elfmeter von Léo Scienza gelang dem SSV das Führungstor. In der 64. Minute legte Max Brandt mit dem linken Fuß zum 2:0 zugunsten des Tabellenführers nach. In der 76. Minute stellte Viktoria personell um: Per Doppelwechsel kamen Luca de Meester und Moritz Fritz auf den Platz und ersetzten Simon Handle und Florian Engelhardt. Am Schluss schlug der SSV Ulm 1846 den Gast mit 2:0.

Nach 36 Spieltagen und nur sieben Niederlagen stehen für den SSV Ulm 1848 71 Zähler zu Buche. Wer das Heimteam besiegen will, muss vor allem ein Rezept finden, die Hintermannschaft in Bedrängnis zu bringen. Erst 35 Gegentreffer kassierte der SSV. 16 Spiele währt bereits die Serie, in der der SSV Ulm 1846 ungeschlagen ist.

Kurz vor Ende der Spielzeit nimmt die Viktoria eine Position im unteren Tabellenmittelfeld ein. In der Verteidigung des FC Viktoria Köln stimmt es ganz und gar nicht: 63 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen.

Am kommenden Samstag trifft der SSV Ulm 1848 auf die Reserve von Borussia Dortmund, Viktoria spielt am selben Tag gegen Jahn Regensburg.