3. Liga
33. Spieltag


FC Viktoria Köln

4

:

2


Hallescher FC

Anpfiff

Sa - 13.04. 14:00 Uhr

Spielstätte

Sportpark Höhenberg

Zuschauer

4878

Schiedsrichter

Lars Erbst

Aus Langweiler wird Spektakel

Durch ein 4:2 holte sich der FC Viktoria Köln in der Partie gegen den Hallescher FC drei Punkte. Im Hinspiel hatte Halle knapp die Nase mit 2:1 vorn gehabt.

Zur Pause stand ein Unentschieden, und für beide Mannschaften war noch alles drin. Per Rechtsschuss traf Meris Skenderović vor 4.882 Zuschauern zum 1:0 für den HFC. Tunay Deniz erhöhte für die Hallenser Elf auf 2:0 (52.). Jeremias Lorch war zur Stelle und markierte das 1:2 von Viktoria (56.). In der 69. Minute stellte der Hallescher FC personell um: Per Doppelwechsel kamen Tom Baumgart und Erich Berko auf den Platz und ersetzten Deniz und Dominic Baumann. Tobias Anselm, der von der Bank für Said El Mala kam, sollte für neue Impulse bei der Viktoria sorgen (69.). Luca Marseiler sicherte der Heimmannschaft nach 75 Minuten den Ausgleich durch einen Elfmeter. Mit einem schnellen Doppelpack (77./81.) zum 4:2 schockte Anselm Halle. Die Gäste waren bereits auf der Siegerstraße, gerieten im Verlauf jedoch ins Straucheln und standen am Ende mit leeren Händen da.

Beim FC Viktoria Köln präsentierte sich die Abwehr angesichts 56 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (53). Viktoria befindet sich am 33. Spieltag – also kurz vor Ende der Saison – in der zweiten Tabellenhälfte. Die Viktoria verbuchte insgesamt zwölf Siege, neun Remis und zwölf Niederlagen.

Die Anfälligkeit der eigenen Defensive ist das Hauptmanko beim HFC. Die mittlerweile 66 Gegentreffer sind der negative Bestwert in der Liga. Der Hallescher FC findet sich kurz vor Saisonende in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 17. Die Stärke von Halle liegt in der Offensive – mit insgesamt 47 erzielten Treffern. Der HFC kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf 19 summiert. Ansonsten stehen noch neun Siege und fünf Unentschieden in der Bilanz. Der Negativtrend hält an, mittlerweile kassierte der Hallescher FC die dritte Pleite am Stück.

Am nächsten Samstag reist der FC Viktoria Köln zur SG Dynamo Dresden, zeitgleich empfängt Halle den SC Verl.